Reiseführer für die Insel Kos

Die Insel Kos liegt in der südöstlichen Ägäis unweit der Türkei und ist die drittgrößte Insel der Dodekanes-Gruppe. Sie wird auch die Insel des Hippokrates genannt. Der berühmte Arzt und Vater der modernen Medizin wurde auf Kos geboren und ist der ganze Stolz der Inselbewohner.

kos urlaub infos tipps
Kos zählt zu den beliebtesten Inseln Griechenlands

Neben antiken Ruinen und Ausgrabungsstätten beheimatet Kos kilometerlange Sandstrände und eine sehr gut ausgebaute touristische Infrastruktur. Anbei geben wir dir in unserem digitalen Kos Reiseführer eine Übersicht über die Insel. Der Ratgeber versorgt dich mit allen wichtigen Infos für deinen Urlaub auf der Insel Kos.

 

Insel Kos Karte Reiseführer Tipps Urlaub

Inhaltsverzeichnis

  1. Ist die Insel Kos etwas für mich?
  2. Das ist die ideale Aufenthaltsdauer
  3. Flüge und Anreise nach Kos
  4. So ist das Wetter auf Kos
  5. Die wichtigsten Orte der Insel
  6. Sehenswürdigkeiten auf Kos
  7. Die beliebtesten Strände von Kos
  8. Brauche ich einen Mietwagen auf Kos?
  9. Unterkünfte und Hotels auf Kos
  10. Reiseführer für deinen Kos Urlaub
  11. Impressionen von der Insel

Ist die Insel Kos etwas für mich?

Die Insel Kos hat eine touristisch sehr gut ausgebaute Infrastruktur und eignet sich daher für viele Urlaubstypen. Griechenland Neulinge finden hier außerhalb der großen Hotelanlagen vor allem in den Bergdörfern und gemütlichen Tavernen einen angenehmen Einstieg in die griechische Inselwelt.

kos ausflüge cafe chaichoutesFamilien mit Kindern erwarten tolle Sandstrände zum Burgenbauen, Kinderbetreuung in den großen All-Inclusive- und Clubanlagen, sowie schöne Tier- und Wasserparks auf der Insel. Sportlich Aktive nutzen das Frühjahr für ausgiebige Wanderungen und Radtouren.

Insel Kos Wassersport Segeln Windsurfer
Das ist Kos: Club-Urlaub und Paradies für Wassersportler

Wassersportler kommen durch den Meltemi-Wind ebenfalls voll auf ihre Kosten. Nicht zuletzt ist die Insel Kos für jeden geeignet, der einen erholsamen Strandurlaub machen möchte und es sich einfach mal gut gehen lassen will.

Für Individualisten und Entdecker empfehlen wir eher die umliegenden Inseln. Diese sind noch etwas ursprünglicher und in den Sommermonaten weniger touristisch.

Packliste Sommer Griechenland Checkliste Urlaub Koffer

Das ist die ideale Aufenthaltsdauer

Wir empfehlen für Kos einen Mindestaufenthalt von 5 Tagen, um zumindest einen Teil der Insel gesehen zu haben. Ideal sind 10-14 Tage Urlaub auf Kos, so hast du die Möglichkeit auch die ursprünglichen Nachbarinseln Kalymnos und Nisyros bei einem Tagesausflug kennen zu lernen. Außerdem genießt du mit mehr Urlaubstagen einen gelungen Mix aus entspannten Strandtagen und aktiven Tagen, um die Insel zu erkunden.

Flüge und Anreise nach Kos

Mit einem Direktflug aus Deutschland bist du in etwa drei Stunden auf Kos. In der Saison zwischen Mai und Oktober steuern u.a. die Fluggesellschaften Condor, Eurowings, Tuifly und Ryanair die Insel mehrmals pro Woche an. In der Nebensaison im Mai gibt es Hin- und Rückflug mit Ryanair auf die Insel Kos schon für unter 100 Euro pro Person nur mit Handgepäck.

Günstige Kos Flüge suchen

Der Flughafen Kos-Hippokrates (KGS) liegt zentral im Inselinneren. Die Transferzeiten mit dem Bus sind aufgrund der Größe der Insel recht kurz und betragen max. 45 Minuten.

Am Mittwoch und Samstag, den Haupt- Anreisetagen, platzt der kleine Flughafen meist aus allen Nähten. Plane entsprechend Zeit bei An- und Abreise ein. Bei Ankunft auf Kos musst du deine Uhr eine Stunde vorstellen.

Anreise Griechenland Inseln Flughafen Kos
Flughafen Kos-Hippokrates (KGS)

So ist das Wetter auf Kos

Das mediterrane Mittelmeerklima verwöhnt Kos mit viel Sonnenschein, heißen Sommern und milden Wintern. Im Sommer allgegenwärtig ist der Meltemi, ein erfrischender Sommerwind der nicht nur bei Wassersportlern beliebt ist. Bei über 30 Grad ist er manchmal das einzige Lüftchen was noch weht, wenn eigentlich die Luft draußen steht.

Reiseklima Wetter Kos Griechenland
Klimatabelle Kos: So ist das Insel Reiseklima

Die touristische Saison auf Kos beginnt Ende April. Zu dieser Zeit steht die Insel noch in voller Blüte und alles ist herrlich grün. Ein perfekter Zeitraum für Wanderer und sportlich Aktive, die noch vor dem großen Ansturm die Insel auf eigene Faust erkunden und die Natur genießen möchten. Ab und zu gibt es mal einen kurzen Schauer. Dennoch erreichen die Temperaturen bisweilen schon über 25 Grad.

Baden ist im Mai jedoch eher etwas für Hartgesottene, da die Wasser- temperaturen meist unter 20 Grad liegen. Im Juni füllt sich so langsam die Insel. Die Vegetation wird karger und mit Beginn der Ferienzeit ist meist auch die letzte Wolke am Himmel verschwunden.

insel kos strände magic beach
Ab Mitte Juni: Blauer Himmel und Sonnenschein auf Kos

Das Wetter auf der Insel Kos in der Hauptsaison

Im Juli und August wird es an manchen Tagen mit über 37 Grad in der Sonne sehr heiß und selbst in der Nacht kühlt es meist nicht unter 25 Grad ab. Die Strände sind voll, die Übernachtungs- preise entsprechend hoch und die kleine Insel platzt aus allen Nähten.

Ab Mitte September kehrt wieder etwas Ruhe ein. Das Meer ist noch herrlich warm zum Baden und die Luft- Temperaturen liegen meist bei 28 Grad. Eine ideale Zeit Kos zu besuchen und noch ein paar Sonnenstrahlen zu tanken. Einzig die Landschaft wirkt etwas grau und vertrocknet. Anfang Oktober neigt sich die Saison dem Ende zu und für Wanderer wird es jetzt nochmal richtig schön.

Im Oktober ist das Meer noch angenehm warm, jedoch kann es durch den Meltemi etwas kühl auf der Strandliege werden. Mit dem letzten Oktobertag schließen die meisten Hotels auf Kos. Stück für Stück bereiten sie sich dann schon wieder auf die nächste Saison vor.

Die wichtigsten Orte der Insel Kos

Mastichari, Marmari und Tigaki: Beliebte Badeorte im Norden der Insel. Hier stehen viele Pauschalhotels und die Ecke wird vor allem von Familien mit Kindern bevorzugt. Mastichari ist ein Hafenort mit Tavernen und Shops. Von hier aus gehen die Fähren auf die Nachbarinsel Kalymnos, um ein Griechenland Inselhopping zu unternehmen. Durch die Orte Marmari und Tigaki zieht sich jeweils eine lange Meile aus Souvenirshops, Restaurants, Mietwagenfirmen und Tourenanbietern. Die Transferzeit vom Flughafen mit dem Bus beträgt zwischen 15 – 25 Minuten.

Plane dein Inselhüpfen! In unserem Reiseführer geben wir dir umfangreiche Tipps zur Planung deines Abenteuers und stellen dir 9 wunderschöne Dodekanes-Inseln (u.a. Kos, Kalymnos und Nisyros) zum Abhüpfen vor. Mehr Infos unter: Inselhopping Reiseführer Dodekanes

Griechenland Inselhopping Reisefuehrer Dodekanes Inseln Buch

Kos-Stadt, Lambi, Psalidi, Ag. Fokas: Die Inselhauptstadt Kos-Stadt mit ihren Badeorten liegt im Osten der Insel. Die Strände sind mit Kies oder Steinen bedeckt, an den Kaps ist es sehr windig. Der Osten ist sehr flach und eignet sich ideal für Radtouren. Die einzelnen Ortschaften sind über Linienbusse gut miteinander verbunden. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt zwischen 30 – 45 Minuten.

kos stadt ausflüge markthalle
Markthalle von Kos-Stadt

Kardamena: Küstenort im Süden mit zahlreichen Hotelanlagen. Vor allem bei Engländern ist der Ort sehr beliebt. Es gibt eine kleine Shoppingmeile und sehr viele Tavernen und Cafés. Von Kardamena gehen auch die Ausflugsboote auf die Nachbarinsel Nisyros. Der Transfer vom Flughafen nach Kardamena dauert zwischen 10-20 Minuten.

Kardamena Kos Strand Sonnenuntergang
Gemütlicher Sonnenuntergang an der Uferpromenade von Kardamena

Die ruhigeren Orte von Kos

Kefalos: Die Halbinsel ganz im Westen ist der ruhigste Teil der Insel. Es gibt einige familiengeführte Hotels, sowie kleinere Pensionen und Ferienwohnungen. In den letzten Jahren haben sich auch exklusive Hotelanlagen angesiedelt. Die Fahrzeit bis nach Kefalos beträgt von Kos-Stadt etwa 40 Minuten.

Antimachia: Der kleine Ort liegt im Zentrum der Insel. Hier befindet sich der Flughafen der Insel Kos. Ein paar kleine Restaurants, zwei Tankstellen und Supermärkte sind im Ortskern vorhanden. Eine schöne rekonstruierte Windmühle schmückt das Dorfzentrum. Für den Tourismus spielt Antimachia keine große Rolle.

Kos Sehenswürdigkeiten Windmühle Antimachia
Beliebtes Fotomotiv: die Windmühle von Antimachia

Dikeos-Region: Unterkünfte für Individualisten gibt es vor allem in den Bergdörfern der Insel. In Asfendiou, Zia und Lagoudi findet man einige Privatunterkünfte und Ferienwohnungen für Selbstversorger. In der Nähe des Ortes Pyli befindet sich das Flüchtlingslager von Kos. Weitere Infos dazu erhältst du hier: Flüchtlinge in Griechenland

Sehenswürdigkeiten auf Kos

Während eines Urlaubs kannst du so einiges auf Kos anschauen. Am flexibelsten bist du mit einem Mietwagen, so erreichst du auch die etwas abgelegenen Ecken. Die Insel ist mit einer Ausdehnung von 42 Kilometern nicht groß und du kannst viele schöne Ort während deines Aufenthalts auf eigenen Faust erkunden.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Kos zählen das Heiligtum Asklepieion, das größte Kurzentrum im antiken Griechenland, sowie die Hauptstadt Kos-Stadt mit ihren historischen Bauwerken der Agora und dem Kastell von Neratzia.

Kos Asklepieion Sehenswürdigkeiten Tagesausflug
Die Top-Sehenswürdigkeit auf Kos: Das Asklepieion

Ebenfalls beliebt ist das hübsche Bergdorf Zia, in dem du am Abend in einer der zahlreichen Tavernen einen spektakulären Sonnenuntergang genießen kannst. Die Halbinsel Kefalos mit ihren Traumstränden ist ein Muss bei jedem Kos Besuch. Die kleine vorgelagerte Insel namens Kastri ist ein super Fotomotiv.

Da die Insel Kos vulkanischen Ursprungs ist, findest du vor Ort auch heiße Thermalquellen. Die Embros Thermen sind ein beliebtes Ausflugsziel und wir empfehlen ein warmes Bad in den frühen Morgenstunden zu nehmen.

Kos Zia Sonnenuntergang Touristen Bergdorf
Der schönste Sonnenuntergang von Kos – meist sehr begehrt

Unsere persönlichen 10 Highlights auf Kos verraten wir dir in diesem Beitrag: Kos Highlights. Weitere Ausflugstipps erhältst du auf unserem Insel Kos Reiseblog Info-Kos

Griechenland Inseln Historische Stätten Kultur Kos
Blick auf die Insel Kastri bei Kefalos

Auf der Suche nach dem perfekten Ausflug für deinen Kos Urlaub?

Wir haben für dich die beliebtesten Touren und Aktivitäten auf der Insel Kos herausgesucht. Diese Ausflüge sind echte Highlights für deinen Kos Urlaub!

Kos Ausflüge und Touren

Die beliebtesten Strände von Kos

Die Strände von Kefalos ganz im Westen von Kos gehören zu den schönsten der Insel. Direkt am Eingang der Halbinsel zweigen gleich sechs paradiesische Strände links ab. Alle haben feinen Sandstrand, der meist flach ins kristallklare Meer abfällt. Ideal auch für Familien mit Kindern.

Die Betreiber vor Ort verleihen Sonnenschirme und Liegen für ca. 8 Euro pro Tag. An einigen Stränden gibt es auch eine kleine Taverne für das leibliche Wohl. Unser persönlicher Favorit ist der Magic Beach gleich zu Beginn der langen Strandmeile. Hier geht es selbst in der Hauptsaison noch etwas ruhiger zu als am Paradise Beach.

Einsame Buchten findest du vor allem rund um Agios Theologos auf Kefalos. Diese liegen meist etwas versteckt hinter den Felsklippen und haben keinen Betreiber. Dafür kannst du hier ganz ungestört einen Strandtag verbringen. In manchen Buchten machen es sich auch FKK Fans gemütlich.

Der schönste Strand der Insel Kos

Das schönste Schmückstück von Kos befindet sich am äußersten westlichen Ende von Kefalos und ist nur über eine holprige Schotterpiste zu erreichen. Kavo Paradiso, der Name ist Programm. Traumhafte Bucht mit goldenem Sand und türkisblauen Wasser. Durch die erschwerliche Anfahrt ist der Strand selbst in der Hauptsaison nicht überfüllt. Es gibt eine kleine Strandbar und Liegen zu mieten.

Griechische Inseln Strände Kos Kavo Paradiso
Strand Kavo Paradiso auf Kos

Im Norden erwarten dich rund um Marmari sehr schöne Strände mit weißen Dünen. Auch hier ist der Einstieg ins Meer flach und man trifft auf viele Familien mit Kindern. Nebenan in Tigaki wird es vor allem in der Hauptsaison sehr voll und der Strandabschnitt ist zugepflastert mit Sonnenschirmen. Wenn es dir hier zu viel Trubel ist, dann laufe in Tigaki einfach ein Stück weiter Richtung Salzsee, da ist der Strand genauso schön, nur etwas ruhiger.

Rund um Kos-Stadt und am Lambi Beach im Osten der Insel weicht dann der Sand kleinen Kieselsteinen. Auch hier kann es im Hochsommer richtig voll werden. Der Schiffsverkehr spült an manchen Ecken leider vermehrt Seegras an, daher sind einige Abschnitte nicht so schön zum Baden. Weiter Richtung Osten am Kap Psalidi und Agios Fokas wird der Strand dann noch steiniger und es weht hier oft ein kräftiger Wind.

Der Süden dagegen hat herrliche Sandstrände. Rund um Kardamena wird es in der Saison sehr voll am Strand. Etwas weiter westlich am Kap Helona findest du noch recht einsame Abschnitte mit herrlich türkisblauen Wasser. Unser Favorit ist der Blue Beach in der Nähe vom Robinson Club. Diesen erreichst du nur zu Fuß oder mit einem geländetauglichen Fahrzeug.

Die komplette Übersicht über Kos Strände findest du auf unserem Kos-Blog unter: Die schönsten Strände auf Kos

Brauche ich einen Mietwagen auf Kos?

Die Insel Kos lässt sich im Urlaub ideal mit einem Mietwagen erkunden. Verleihstationen mit PKWs, Quads und Rollern gibt es in jedem größeren Ort. Quads eignen sich ideal im Gelände und auf den Schotterpisten der Halbinsel Kefalos. Die meisten Straßen auf Kos sind jedoch asphaltiert und in einem moderaten Zustand. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut, es gibt von West nach Ost einen Insel-Highway der stärker befahren ist. Auf allen anderen Nebenstraßen ist weniger Verkehr.

Mietwagen Griechenland Insel Kos
Sehr begehrt – kleine Mietwagen auf der Insel Kos

Solltest du auf der Suche nach einem zuverlässigen Kos Mietwagen- Anbieter sein, dann können wir dir Costas Car Rental empfehlen. Costas und seine Frau Tanja sind sehr liebevolle Menschen und organisieren sogar die Abholung direkt vom Flughafen Kos oder vom Hotel. Eine Mietwagen- Anfrage kannst du direkt über unseren Reiseblog Info-Kos stellen: Mietwagen auf Kos.

Die Busse von KTEL verbinden auf Kos die wichtigsten Ortschaften. Sie fahren regelmäßig und steuern einige der bekannten Sehenswürdigkeiten wie das Asklepieion von Kos, das Bergdorf Zia und die Embros- Therme an. Zu den abgelegenen Ecken, z.B. einigen Stränden auf Kefalos fahren keine Busse. Hier empfiehlt sich ein Leihwagen fürs Gelände. Den aktuellen Busfahrplan von Kos gibt es unter: KTEL Kos.

Unterkünfte und Hotels auf der Insel Kos

Pauschalhotels, All-Inclusive- und Clubanlagen findet man auf Kos zahlreich. Sie sind vor allem an der Nordküste in Marmari und Tigaki, im Osten rund um Kos-Stadt, sowie im Süden in Kardamena vorhanden. Viele Hotels haben kurze Transferzeiten, bieten direkte Strandlage und Kinderbetreuung.

Die besten 20 TOP- Hotels (2*-5*- Sterne) auf der Insel Kos haben wir in einem Hotel-Vergleich zusammengefasst. Hier findest du den Beitrag: Die besten Hotels auf Kos

Kleinere familiengeführte Hotels sind eine günstigere Alternative zu den großen Hotelanlagen. Sie sind meist nicht ganz so anonym, bieten Frühstück oder Halbpension und befinden sich oft auch in Strandnähe. Die Serviceleistungen sind nicht so umfangreich, dafür ist es im Allgemeinen etwas ruhiger und man kann den Abend nutzen, um auch mal auswärts traditionell Griechisch essen zu gehen.

Wer es etwas ruhiger mag findet auch auf Kos einige Pensionen, Ferienunterkünfte, Studios und Apartments. Diese liegen meist im Hinterland, dafür kommt man mehr mit Einheimischen in Kontakt und genießt etwas Ruhe außerhalb der Touristenzentren. Hier lohnt es sich einen Blick auf Airbnb oder Fewo-direkt zu werfen.

Griechenland Beste Hotels Unterkünfte Kos

Reiseführer für deinen Kos Urlaub

Kos: 10 Tagesausflüge für deinen Kos Urlaub

Reiseführer für die Insel KosUnser Tourguide für die Insel Kos beschreibt 10 individuelle Tagesausflüge, die man auf eigene Faust mit einem Mietwagen unternehmen kann. Inklusive Karten mit POIs, sowie zahlreiche Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Stränden, Tavernen u.v.m.

Auf Amazon anschauen


ADAC Reiseführer Kos plus

Reiseführer für die Insel KosDen ADAC Reiseführer Kos durften wir als Autoren begleiten. Neben Basisinfos beinhaltet er unsere Highlights auf Kos sowie eine Inseltour samt Karte zum Abfahren.

Auf Amazon anschauen


MICHAEL MÜLLER Kos Reiseführer

Reiseführer für die Insel KosSehr ausführlicher Kos Reiseführer mit insgesamt 240 Seiten. Umfangreiche Reisetipps zu den Themen: Ausflüge, Unterkünfte und Restaurants.

Auf Amazon anschauen

Impressionen von der Insel

Spätestens nach diesem tollen Video von Robert Polasek wirst du die Tage bis zu deinem Urlaub auf der Insel Kos zählen. Die wunderschönen Filmaufnahmen von Kos wecken Fernweh und Vorfreude auf die griechische Insel. Perfekt für einen gemütlichen Fernsehabend! Am besten mit einem guten Glas Wein genießen 😉

Du warst schon auf der Insel, wie hat sie dir gefallen?

Welche Orte haben dich hier verzaubert? Hast du Geheimtipps oder vielleicht eine Frage zur Anreise oder zum Thema Unterkünfte? Oder sollten wir noch etwas in unseren digitalen Kos Reiseführer aufnehmen? Schreib es uns in die Kommentare!

* Transparenz: In diesem Beitrag sind Affiliate Links enthalten. Das bedeutet, wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis verändert sich für dich nicht, du hast also keinerlei Nachteile davon. Dafür unterstützt du uns, unseren Reiseblog Greece Moments am Leben zu halten.

Schön, dass du hier bist! Auf unserem Reiseblog bekommst du wertvolle Tipps und Inspiration für deinen Griechenland Urlaub. Begleite uns ins blauweiße Paradies und lass dich von Hellas verzaubern. Wir bereisen seit über zehn Jahren die griechischen Inseln, fühlen uns hier daheim und möchten mit dir unsere Liebe zu Griechenland teilen.

17 Kommentare

  1. Reisebericht Kos 2021 Teil 2
    6 Wochen in Deutschland sind vergangen und nun geht es zurück nach Kos. Nach dem der erste Besuch im Mai 2021 ja nicht ganz unproblematisch seitens des Reiseveranstalters war, siehe Reisebericht 1, haben wir Flug und Hotel, natürlich wieder Mammis Beach Hotel in Kardamena, direkt gebucht. Noch schnell die 4 Gläser Preiselbeeren für Renate vom Mammis Beach in die Koffer und schon geht es los. Da wir geimpft sind, haben wir jetzt auch digitale Impfausweise auf unseren Handys. Die gelben Impfausweise nehmen wir natürlich zur Sicherheit auch noch mit.
    Anreisetag:
    Die Fahrt mit der Bahn geht schon gut los. Ein ungeplanter Halt des Zuges mit Umsteigen in in einen anderen Zugkostet uns ca. ½ Stunde. Zum Glück erreichen wir noch den Anschlusszug am Bahnhof Berlin-Südkreuz zum neuen Berliner Flughafen BER. Dieser Zug ist allerdings so voll, dass wir dicht an dicht gedrängt im Zug stehen müssen. Corona lässt grüßen, aber das ist halt die Deutsche Bundesbahn. Wow, am Flughafen ist ja richtig was los, mit Schlange stehen am Terminal. Wir vermissen etwas die Ruhe vom Mai. Die digitalen Impfausweise werden akzeptiert, alles andere wie Ausweise, Bordkarte und PLF sind inzwischen Routine.
    An Bord der Ryanair Maschine läuft alles normal, streitendes Personal und schlechter Service. Nachdem wir fast pünktlich gelandet sind, beginnt die erneute Odyssee mit dem Leihwagen. Wir haben erneut versucht einen Mietwagen über billiger-mietwagen.de zu buchen. Greenmotion will aber meine Visa-Karte nicht akzeptieren. Zum Bezahlen per Internet war diese gut genug, aber zum Abholen des Mietwagens geht diese nicht. Wir haben bis heute auch unser Geld noch nicht zurück und billiger-mietwagen.de stellt sich quer. Wir werden wohl einen Anwalt einschalten müssen, also nie wieder billiger-mietwagen.de. Also wieder rüber zu Autounion, wie schon beim letzten Mal. Nach nur 15 Minuten haben wir einen kleinen Aygo von Toyota. Autounion und Autobank hängen anscheinend zusammen. Auf den Autos von Autounion steht immer Autobank, komisch ist nur, dass sich die Mietpreise im Internet doch sehr stark unterscheiden. Autobank ist dort sehr viel preiswerter. Also Koffer ins Auto und ab ins Hotel Mammis Beach. George, der Besitzer und sein Sohn Niko begrüßen uns sehr herzlich. Es ist schön, wieder zurück zu sein, in diesem tollen Hotel (mammisbeach.com) mit 25 Studios. Wir lieben einfach dieses tolle Ambiente in ruhiger Lage. Nur 2 km und man ist in Kardamena, der unseres Erachtens schönste Ferienort auf Kos. Hier kann man wunderschön am Hafen flanieren, wunderbar essen und in den Seitenstraßen bummeln und shoppen. Nach dem ersten Drink an der Bar werden die Koffer ausgepackt, bevor es zum Abendessen geht. George kocht für uns Souvlaki vom Zicklein und vom Schwein (lecker). Da so eine Reise auch immer anstrengend ist, fallen wir müde ins Bett.
    1. Urlaubstag
    Zum Frühstück erstmal die 4 Gläser Preiselbeeren für Renate mitgenommen, die sich sehr gefreut hat, da es hier diese Art von Preiselbeeren (marmeladenmäßig) nicht gibt. Renate ist Österreicherin und Frau von George, dem Besitzer des Hotels. Nach dem Frühstück haben wir erstmal eingekauft, damit wir wenigstens etwas zum Trinken und Essen auf dem Zimmer haben. Außerdem natürlich Mückentötolin und Mückenspray für die Haut, da es hier doch die ein oder andere Mücke gibt. Das Mückenspray riecht echt gut, vor Allem besser als die bekannte Marke, die ich hier nicht nennen möchte, aber jeder kennt. Es erfüllt auf jeden Fall, was es verspricht, nämlich den Schutz vor den lästigen Viechern. Nach dem Einkaufen geht es nach Plaka, dem Pfauenwald, mit freilaufenden Pfauen und Katzen, sowie ein paar Schildkröten in einem Tümpel. Auf Kos kümmern sich Tierschutzorganisationen wie GASAH, Stepping Stone und Kittys of Kefalos um die Tiere. Wir haben etwas Geld dagelassen, da die finanzielle Unterstützung der Kommune hinten und vorne nicht reicht. Die Tiere bekommen hier Futter und medizinische Versorgung. Unsere Bitte an Euch, lasst doch auch etwas Geld für die Tiere da, schließlich ist der Eintritt frei. Es gibt immer wieder Kommentare, dass die Katzen krank und abgemagert aussehen. In südlichen Ländern sehen Katzen einfach schlanker aus als unsere verwöhnten Hauskatzen und sie fechten auch den ein oder anderen Kampf aus, der nicht ohne Spuren bleibt. In Tigaki ein wunderschönes Kleid für meine wunderschöne Frau gefunden. Danach geht es zurück zum Hotel, um ein wenig Pause mit selbstzubereitetem griechischen Salat zu machen. Für den griechischen Salat haben wir ein Mix aus Olivenöl und Balsamicoessig in einer Flasche gekauft. Man sollte die Flasche nur vorher schütteln, damit nicht nur Öl rauskommt, der sich natürlich zuvor oben abgesetzt hat. Danach ab ins Meer, Badeschuhe sind bei den Steinen im Meer aber angeraten. Nach dem Baden noch ein Aperolspritz mit geeisten Orangen an der Bar, bevor für uns für den Abend in Kardamena fertigmachen. In Kardamena flanieren wir etwas an der Hafenpromenade lang und gehen dann im Avli essen. Das Avli ist das unseres Erachtens beste Restaurant in Kardamena, zauberhafter Innenhof mit blühendem Knöterich. Wir hatten Menü 2 „Meeresfrüchte“ für 2 Personen, einfach traumhaft lecker.
    2. Urlaubstag
    Ich hätte wohl besser das Parfüm mit Pheromonen am letzten Abend, welches meine Frau so gerne mag, nicht aufgetragen. Natürlich fühlen sich die Mücken von dem Zeug besonders angezogen. Die Wände im Studio waren voll von Mücken und wir voller Stiche. Erst nach der Anwendung von Mückentötolin konnten wir schlafen. Morgen wird vorher ausgeräuchert.
    Heute ist Kefalos und Exotic-Beach angesagt. Hinter Kefalos Richtung Agios Ioannis erreicht man nach wenigen Minuten einen Wasserbrunnen mit frischem Trinkwasser. Dieser ist Teil der alten Inselhauptstadt, von der nur noch die Reste eines Amphitheaters übriggeblieben ist. Der Eingang befindet sich etwas die Straße zurück. Auf abenteuerlichen Straßen geht es zum alten Kloster „Agios Ioannis“ mit Café und leckerer „Homemade Lemonade“. Wir wollen aber auch noch ans Meer und daher ab zum Exotic Beach, einem der wenigen FKK-Strände auf Kos. Falls Ihr Interesse habt, der Exotic Beach liegt hinterm Magic Beach, der von der Straße nach Kefalos abzweigt. Abends ziehen wir uns noch eine riesige Fleischplatte bei Theo rein, bevor wir uns an der Hotelbar noch ein paar Cocktails leisten und das Fussballhalbfinale Italien gegen Spanien ansehen.
    3. Urlaubstag
    Nach dem Frühstück geht es nochmal ab nach Kos-Stadt, da wir im Mai noch nicht alles gesehen haben. In der Nähe der Villa Romana, einer alten restaurierten römischen Villa gibt es eine Menge kostenloser Parkplätze. Von hier kann man fast alles in Kos-Stadt zu Fuß erreichen. Die Villa war auch eine der wenigen Sehenswürdigkeiten, die auf Kos Eintrittsgeld kosten. Ungewohnt war nur, dass dies natürlich ein Gebäude ist, in dem man Maske tragen muss. Ganz in der Nähe befindet sich das Nyphaion, das Gymnasieo, das Hippodrom und der Altar des Dyonisus. Auch das gut erhaltene römische Odeon sollte man gesehen haben. Bei der Hitze benötigen wir jetzt aber erstmal etwas zu trinken und was wäre da besser als „Homemade Lemonade“. Schmeckt wirklich bei jedem irgendwie anders, halt selbstgemacht. Wir schlendern noch ein bisschen durch die Gassen von Kos-Stadt und lassen uns einen kleinen Imbiss schmecken. So, jetzt aber wieder ab ans Meer, schließlich wollen wir im Urlaub auch baden gehen. Ab an den Tam-Tam-Beach, der inzwischen wirklich kein Geheimtipp mehr ist. Hier benötigt Ihr auch keine Badeschuhe, da der Sand bis ins Meer hineinreicht und es kaum Steine gibt. Allerdings kosten die Liegestühle (grins) eine Menge Kohle. Pro Liegestuhl 3,-€ incl. einem kostenlosen Softdrink im Restaurant. Solltet Ihr auf die Idee kommen abends nach dem Strand in dem gleichnamigen Restaurant essen zu wollen, so solltet Ihr einen Tisch reservieren. Es ist häufig alles belegt, so dass der ein oder andere Gast mit dem Brunnenrand vorliebnehmen muss. Abends haben wir keine Lust mehr nach Kardamena zu laufen und bleiben im Hotel. George zaubert uns ein leckeres Stifado und anschließend gibt es ja das 2. Halbfinale bei der EM.
    4. Urlaubstag
    Heute wird mal kein Sightseeing gemacht. Wir lassen den Morgen nach dem Frühstück so dahin plätschern, bevor es nochmal zum Tam-Tam-Beach geht. Heute reservieren wir vorher auch einen Tisch und genießen nach dem Abendessen einen traumhaften Sonnenuntergang.
    5. Urlaubstag
    Das letzte Mal, als wir im Bergdorf Zia waren, war nur sehr wenig los. Wir waren im Mai ja auch im 2. Urlaubsflieger, der dieses Jahr auf Kos gelandet ist. Zia ist ein Bergdorf, dass sich ganz auf den Tourismus eingestellt und das Dorf dementsprechend hergerichtet hat. Diesmal wollten wir uns noch den Wildpark oberhalb von Zia ansehen. In Zia stillen wir dann auch unseren ersten kleinen Hunger im Oromedon. Dies reicht uns auch erstmal für heute. Wir fahren ins Hotel zurück und pendeln den Rest des Tages zwischen Beach und Pool hin und her. Abends geht es dann ins Pelagos, dem vielleicht zweitbesten Restaurant in Kardamena.
    6. Urlaubstag
    Gestern bei Facebook gesehen, dass es Richtung Kefalos einen einsam lebenden Esel geben soll, der gerne gestreichelt und gefüttert werden möchte. Also erst mal 2 Tüten Möhren besorgt, bevor wir Richtung Kefalos aufbrechen. Bevor wir aber den Esel besuchen geht es zu Hippokrates Garden, einer schön angelegten Gartenanlage mit Gebäuden, Kräutern und Informationen zum Wirken von Hippokrates. Nachdem wir dort eine selbstgefertigte Seife für Körper, Kopf und Haar für unsere Tochter gekauft haben, bekommt meine Frau noch eine griechische Originalschrift des hippokratischen Eids geschenkt. Das ideale Geschenk für eine Krankenschwester. Nun aber ab zum Esel, der wird bestimmt Hunger haben. Auf der Straße nach Kefalos erreichen wir auch schon bald die Bar, an der dieser besagte Esel lebt. Aber erstmal an das eigene Wohl gedacht und in der Bar sich eine Limonade reingezogen. Während wir so sitzen und trinken, sind auch schon weitere Besucher beim Esel auf der anderen Straßenseite angekommen, füttern und streicheln diesen. Vermutlich ist dies inzwischen der am besten genährte Esel auf Kos. Was Werbung im Internet so alles ausmacht! Zum Glück gibt es bei der Bar auch noch weitere Esel, die sich über Möhren freuen, nachdem besagter Esel von uns auch Möhren und Streicheleinheiten bekommen hat. Da uns der Pfauenwald beim letzten Mal so gut gefallen hat, fahren wir nochmal dort vorbei, bevor es zum letzten Mal zum Tam-Tam-Beach geht. Den letzten Abend auf Kos gehen wir nochmals nach Kardamena und essen dort im Avli zu Abend.
    Abreisetag
    Heute lassen wir nochmal die Atmosphäre von Mammis Beach auf uns wirken und genießen den Strand und den Pool beim Hotel. Außerdem gibt es ja noch einen Abschiedsdrink von Renate. Leider ist der Urlaubnun vorbei und es geht ab nach Hause. Also tschüss bis zum nächsten Jahr auf Kos im Mammis Beach Hotel in Kardamena.

    • Hallo Michael, danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! Wir freuen uns sehr, dass es euch so gut auf der Insel gefallen hat und ihr so einiges erkunden konntet! LG Tom & Ella

  2. Hallo Tom und Ella

    Meine Kollegin und ich fliegen Ende August für 1 Woche nach Kos. Leider haben wir noch kein Hotel gefunden. Wir möchten gerne im Zentrum sein, also nicht abgelegen(wo es kleine Shops gibt, Restaurants, Bars, Einkaufsmöglichkeiten) aber auch in der Nähe vom Strand. Eigentlich so, das wir möglichst alles zu Fuss erreichen können. Auf was müssen wir achten? Welche Hotels eignen sich da am besten, an welchem Ort?
    Vielen lieben Dank für deine Antwort.

    Liebe Grüsse
    Kristina

    • Hallo liebe Kristina. Nach deiner Beschreibung würden wir euch zu den Orten Kardamaina (Süden) oder Mastichari (Norden) raten. Bei den beiden genannten Orten ist genug Leben vorhanden und vor allen Dingen ein Strand direkt vor der “Haustür” 🙂 In Kos-Stadt bekommt ihr zwar auch Restaurants, Bars und Shops und sehr viele Möglichkeiten zum Bummeln, aber leider keinen weitläufigen Strand in Fußnähe. Schaut mal auf unseren Kos-Blog, da haben wir beliebte Sparpreis-Hotels zusammengefasst: 2-3 Sterne Hotels Kos. Viele Grüße und gute Reise

  3. Liebe Ella, lieber Tom,

    ich plane Ende September nach Kos zu reisen, da ich denke, dass die Strände und Orte in der Hauptsaison (Mitte August) ziemlich voll sein werden oder?
    Wir möchten Massentourismus, überfüllte Strände, Saufgelage und Partytourismus entgehen, dennoch ist uns infrastrukturelle Erschlossenheit des Ortes wichtig, sodass man nicht für jedes Café oder Restaurant fahren muss. Kleine Gassen mit Tavernen und kleinen Geschäften in der Nähe von einem Strand, wo man auch Abends noch auf ein Getränk verweilen kann, wären ideal. Habt ihr dafür eine Empfehlung? Gibt es sowas auf Kos etwas in diese Richtung oder sind wir da an der falschen Adresse? Generell: würdet ihr sagen man ist auf eine Auto auf Kos angewiesen oder gibt es auch andere Möglichkeiten? (Fahrrad, Uber, Bus?). Ich freue mich sehr auf eure Antwort!
    Liebe Grüße,
    Anny

    • Hallo liebe Anny. Super, dass ihr euch für die Insel Kos entschieden habt 🙂 Saufgelage und Partytourismus gibt es auf Kos nicht. Und überfüllte Strände und Massentourismus ist in Corona-Zeiten auch nicht abzusehen. Von daher sind es erst einmal gute Vorraussetzungen für einen ruhigen Aufenthalt auf der Insel. Uns kam als erstes der Ort Kamari auf der Kefalos Halbinsel von Kos in den Sinn. Eine lange Uferpromenade mit vielen Cafés und Restaurants, einen schmalen Strandabschnitt an einer der schönsten Buchten der Insel gibt es hinzu und im Hintergrund finden sich solide Ferienwohnungen und kleinere Hotels. Auf unserem Kos-Website info-kos.de haben wir die Ferienorte der Insel zusammengefasst, schaut mal hier: Kos Ferienorte . Wenn ihr Kos ausgiebig erkunden wollt, dann wäre ein Auto nicht schlecht. Für kleinere Touren reicht ein Roller oder besser noch Quad aus. Mit letzterem könnt ihr prima die abgelegenen Strände der Insel erkunden. Das Busnetz der Insel ist okay. Ihr kommt von A nach B. Seid aber eventuell gezwungen immer mal umzusteigen. Auch dazu findet ihr Infos auf info-kos.de Viele Grüße und wir hoffen euch ein wenig geholfen zu haben.

      • Vielen Dank für eure Antwort! Wir haben auch überlegt ob sich Mastichari anbieten würde, da zu abgelegen und ruhig es auch nicht sein sollte. Wie seht ihr das? Ansonsten fanden wir auch Leros sehr ansprechend.
        Car sharing oder Uber gibt es auf Kos oder den Nachbarinseln nicht wirklich oder?

        • Hallo Anny. Na klar, Mastichari wäre auch eine Alternative. Ist natürlich weitaus touristischer… Aber auch hier findet ihr alles was ihr im Urlaub benötigt. Leros ist ein ganz anderer Schlag von Insel als Kos. Da gibt es keine großen Hotels. Der Tourismus ist sehr ruhig und in der aktuellen Zeit wird wohl noch weniger los sein. Dennoch ist die Insel eine Reise wert! Überlegt es euch 😉 Liebe Grüße

  4. Hallo,
    ich hätte mal eine Frage, ist es möglich 10kg Mehl von der Mühle in Antimachia käuflich zu erwerben und es nach Deutschland schicken zu lassen. Würde auch was extra noch bezahlen.
    Ich will einem lieben Menschen eine Freude machen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Jose Caro

    • Hallo und guten Morgen! Mehl ist neben vielen weiteren Produkten bei der Mühle in Antimachia zu erwerben. Theoretisch kann das Mehl auch verschickt werden. Die Versandkosten nach Deutschland würden aber allein bereits bei ca. 65 Euro liegen (ELTA POST). Vielleicht kannst du deine Anfrage in unsere Kos-Facebook Gruppe noch einmal stellen. Es sind bereits Urlauber vor Ort, welche sich genau erkundigen können und dir eine detaillierte Info geben werden. Hier ist der Link: Kos Facebook Gruppe . Viele Grüße

  5. Hallo Tom und Ella,

    erst mal… Eine tolle Seite habt ihr:-)) Wenn alles gut geht, fliegen wir am 22.05. nach Kos – yeah!! könnt ihr mir sagen, wie hoch die aktuelle Inzidens auf Kos ist? Und wie fortgeschritten die Impfkampagne?

    Freue mich über kurzes Feedback!

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Hallo Sabine. Besten Dank für dein Lob 🙂 Schau mal auf diese Seite Lab Imedd, da gibt es allerhand Informationen über Griechenland und Corona. Ein klassische Inzidenz gibt es nicht für die Inseln. Lediglich eine Art “7- Tages Umrechnung” auf 100.000 EW bei den neuen täglichen Fällen und das auch nur für die gesamte Inselgruppe Dodekanes (inklusive Rhodos, Karpathos & Co.). Heute gab es für die ganze Inselgruppe 44 neue Fälle. Bei knapp 190.000 Einwohnern entspricht das einem Inzidenz von 23. Derzeit wurden auf Kos 12.378 Einwohner geimpft. Das entspricht ca. 36 Prozent der Bevölkerung der Insel. Viel Grüße

  6. Hallo, wir ein älteres Paar sind anfang Juni auf Kos. Wir möchten ein Motorboot ohne Bootsführerschein für einen Tag mieten. Habt Ihr hier einen Tip oder wisst Ihr an wen man sich wenden kann?

    Gruß Fam. Friedrich

    • Hallo liebe Familie Friedrich! Ja, es gibt die Möglichkeit auf Kos ein kleines Motorboot zu mieten. Ein paar Anbieter gibt es in Kos-Stadt. Der Motorboot- Verleiher “KosRentaBoat” direkt am Mandraki Hafen hat sogar sehr gute Bewertungen im Internet (googlemaps). Los geht es ab ca. 150 Euro pro Tag. Hier könnt ihr euch auch auf deren Website informieren: Kos Motorboot Verleih. Leider haben wir noch keine persönlichen Erfahrungen auf Kos mit der Anmietung eines Motorboots gemacht. Viele Grüße von uns beiden und gute Reise nach Kos!

  7. Hallo Tom und Ella,
    wir waren auch schon auf Kos und uns hat es super gefallen! Besonders die Embros Therme und Zia fanden wir wunderschön, wo abends meistens Live-Musik gespielt wird. Das mit den Quads ist auch so ein gutes Thema, da gerade die Wege runter zu vielen Stränden nicht für die Fiats und Hyundais dieser Welt gemacht sind.

    Liebe Grüße an euch,
    Nine & Robert

    • Danke sehr ihr Lieben!

      Kos lohnt sich vor allem Abseits der Massen. Die Insel hat aber auch eine traditionelle Seite, wir ihr es im recht touristischen Zia auch schön erlebt habt. Viele Orte haben ihren Charme, man muss sie jedoch entdecken.
      Wir sind schon immer Fans von Quads, obwohl man das Fahren schon ein wenig üben sollte 😉

      Bis bald in Griechenland,

      Tom & Ella

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte trage hier deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein