Insel Serifos: Die 8 schönsten Highlights und Reisetipps

2

Weit entfernt vom internationalen Touristenrummel der anderen Kykladen liegt Serifos im Westen der Inselgruppe. Auf Serifos passiert nicht viel, und genau das macht den Charme dieser unscheinbaren Insel aus. Wer durch die weiß getünchten Gassen von Chora schlendert, genießt das allgegenwärtige Licht und fühlt sich beim Anblick der strahlenden Kirchen dem Himmel ganz nah.

»Nach Serifos kommt man, um in die kykladische Atmosphäre einzutauchen und sich unaufgeregt vom Alltagsstress zu erholen.«

Pano Chora mit Kastro Serifos
Willkommen auf Serifos

Serifos ist überschaubar und keine Insel für abenteuerlustige Entdecker. Die Landschaft ist karg, aber mit ihren schier endlosen Hügeln reizvoll und lädt zum Wandern ein. Im Hinterland ist Serifos weitgehend menschenleer, wirklich belebt sind nur zwei Orte: Livadi am Meer und das darüber liegende Oberdorf Chora.

Letzteres ist der Inbegriff eines wahrgewordenen Kykladen-Traums und allein schon deshalb für Griechenland-Fans eine Reise auf die Insel wert. Darüber hinaus bietet Serifos eine große Vielfalt an Stränden, von goldenem Sand über braunen Kies bis hin zu bunten Kieselsteinen, von denen nicht wenige auch im Sommer menschenleer sind.

Begleite uns auf eine Tour über die Insel, wir zeigen dir, welche Ecken uns besonders gefallen haben und was die beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Serifos sind:

#1 Chora: Postkartenmotiv von Serifos

Serifos besuchten wir im Rahmen unseres Inselhoppings Milos – Kimolos – Sifnos – Serifos – Kythnos im Mai. Nicht einfach für das 75 km² kleine und doch recht unbekannte Eiland, gegen Kykladenperlen wie Milos und Kimolos zu glänzen. Unbekannt aber nur bei internationalen Touristen, Festlandgriechen wissen das Inselchen als Wochenend- und Sommerreiseziel schon lange zu schätzen.

In der Nebensaison haben wir Serifos als beschaulich erlebt, die Insel erwachte so langsam aus dem Winterschlaf. Wer in den Hafen einfährt, wird von einer spektakulären Kulisse begrüßt, hoch über dem Meer ruft einem die malerische Chora förmlich zu: »Willkommen auf Serifos!«

Serifos Kykladen Chora schöne Orte in Griechenland
Malerischer Hauptort über dem Meer

Spaziergang durch die Gassen von Chora

Das Postkartenmotiv von Serifos erhebt sich 200 Meter über dem Meer auf einem Felsvorsprung. Der Hauptort von Serifos sieht aus, als hätte ein Künstler ein weißes Häusermeer in die karge braune Landschaft gepinselt, den Gipfel krönt ein Ensemble von Kapellen. Neben der Chora von Astypalea und der Patmos Chora ist sie wohl die schönste ihrer Art.

Chora Serifos Kykladen Urlaub Griechenland Geheimtipps
Chora ist ein Kykladentraum

Eine kurvenreiche Straße führt hinauf in den oberen Teil des Dorfes zum kostenlosen Parkplatz unterhalb der Windmühlen. Das 400-Seelen-Dorf besteht aus einem unteren und einem oberen Teil, Kato und Pano Chora. Kato Chora samt großer Evaggelistria Kirche ist ein Viertel für die Einheimischen geblieben, es gibt keine Einkehrmöglichkeiten.

Kato Chora Serifos Kykladen Kirche Evaggelistria
Blick auf die Kato Chora

In Pano Chora dagegen spielt sich das Leben ab, ein gutes Dutzend Tavernen, Cafés und vor allem Bars (Tipp: Vatrachos) verteilen sich im Gassengewirr, dazu gesellen sich originelle Shops (Empfehlung: Argilos Gallery Shop) und ein paar Kunsthandwerksläden. Im Sommer wird in den hiesigen Bars die Nacht zum Tag gemacht.

Vor allem im August, so die Einheimischen, herrsche auf Serifos tageweise »poly kosmo«, was so viel bedeutet wie großer Trubel. Die Straße hinauf nach Chora ist nicht selten verstopft, Parkplätze sind schwer zu finden. Mitte Mai war es dagegen sehr ruhig, nur wenige Cafés und Geschäfte hatten bereits geöffnet, überall wurden noch Vorbereitungen getroffen.

Wanderung nach Chora: Früher führte nur ein steiler Maultierpfad (200 Höhenmeter, 2 km) vom Meer hinauf zur Chora. Der malerische Weg ist noch gut erhalten, von Livadi nach Kato Chora benötigt man mindestens 30 Minuten. Etwas unterhalb der Kapelle Agios Isidoros führt der Weg einen Kilometer lang schnurgerade auf weiß getünchten Stufen hinauf. Vorsicht: Immer wieder kreuzt man die Hauptstraße. Weitere Wanderwege auf der Insel wurden von der Initiative Walking Serifos eingerichtet.

Wandern Kykalden Walking Serifos Urlaub
Wanderkarte von Walking Serifos

Von der Pano Piatsa zum Kastro

Dreh- und Angelpunkt in Chora ist die Pano Piatsa, der obere Dorfplatz. Hübsch präsentiert er sich mit seinem neoklassizistischen Rathaus, der blau-weißen Kirche Agios Athanasios und den Cafés mit ihren bunten Baststühlen. Ein kühler Espresso Freddo oder Frappé auf der Platia gehört zum Pflichtprogramm im Serifos Urlaub.

Piano Piatsa Serifos Chora Dorfplatz mit Rathaus
Auszeit auf der Pano Piatsa

Danach spazierst du gemütlich durch die Gassen, die so manches schöne Fotomotiv bieten. Manchmal kommen sogar Maultiere vorbei, die in Chora für den Warentransport genutzt werden. Chora wurde im Mittelalter gegründet, auf der Spitze des Felsens befand sich einst eine Festung, auch Kastro von Chora genannt, die Schutz vor drohenden Piratenangriffen bot.

Chora Kastro Serifos Agios Konstantinos Kirche
Auf dem höchsten Punkt der Chora

Bis auf ein paar Mauern ist von der mittelalterlichen Festung nichts mehr zu sehen. Dennoch lohnt sich der Aufstieg (Beschilderung »proz kaztro«), denn der freie Blick auf die Bucht von Livadi und die Ägäis mit der Nachbarinsel Sifnos ist zu jeder Tageszeit sensationell. Die umliegenden Gipfelkirchen Ag. Konstantinos, Ag. Barbaras und Ag. Ioannis verleihen der Kulisse eine himmlische Atmosphäre.

Chora Serifos Kirche Agia Barbara Ausblick Livadi
Ausblick auf Livadi

#2 Hafenort Livadi

In Livadi befindet sich der Hafen von Serifos, hier setzt jeder Besucher seinen ersten Fuß an Land. Zusammen mit Livadakia und Avlomonas ist es heute die größte Gemeinde der Insel und auch das grünste Fleckchen, denn Livadi bedeutet so viel wie »fruchtbare Wiesen«. Im Jahr 1870 als reiner Verladehafen für den Bergbau gegründet, pulsiert heute das Leben in dem 500-Seelen-Ort.

Livadi Serifos Kykalden Urlaub Tipps
Livadi: Hafenort, Bucht und Tal

Zahlreiche Tavernen, Cafés und Bars säumen die lange Uferpromenade von Livadi, dahinter erstrecken sich wild durcheinander gebaute Apartmentkomplexe und kleine Hotelanlagen. Livadi ist nicht unbedingt ein architektonisches Meisterwerk, es gibt keinen klassischen Ortskern, die Bebauung erfolgte zu schnell und wohl auch zu unkontrolliert. Lediglich der langgestreckte Livadi Beach blieb weitgehend unberührt.

Livadi Beach Serifos Segeln Kykladen
Livadi Beach

Vor allem in den letzten 5 Jahren hat Livadi einen touristischen Schub erfahren. Auf der Suche nach Abgeschiedenheit mieden nicht wenige Urlauber die angesagten Destinationen mit Massentourismus und suchten vermehrt bescheidene Inselchen wie Serifos auf. Dennoch kommen die meisten Reisenden erst im Sommer auf die Insel, Segler schätzen Serifos auch in der Nebensaison.

Livadi Serifos Restaurants am Meer Fischer Boot
Spaziergang entlang der Uferpromenade

Im Mai ging es noch beschaulich in Livadi zu, wir waren aber erstaunt, dass fast alle der über 20 Tavernen und Cafés am Meer geöffnet hatten. Für unseren Geschmack zu viel des Guten, für Menschen, die Abwechslung lieben, sicher ein Traum. Im Ortskern gibt es außer ein paar Geschäften und Souvenirläden nichts Besonderes, hervorzuheben ist hier die Boutqiue Calle 31.

Livadi Serifos Hafen Livadakia Hotels
Livadi und Livadakia

Mehr als am Meer entlang spazieren kann man in Livadi also nicht. Geschichtsinteressierte besuchen noch das Archäologische Museum von Serifos (tgl. 8:30-15:30, Di. geschlossen) hinter dem Yacht Club Café, welches auf kompakter Fläche die Fundstücke der Insel präsentiert. Wegen des regen Segel- und Fährverkehrs empfehlen wir zum Baden den benachbarten Livadakia Beach.

Entspannen am Livadakia Beach

Livadakia ist der verlängerte Arm von Livadi in südlicher Richtung. Die meisten Häuser stammen aus den letzten Jahrzehnten, meist kleine 2-/3-Sterne-Hotels und Apartmentanlagen bilden die Siedlung direkt am gleichnamigen Sandstrand. Das Gros der Serifos Urlauber quartiert sich in Livadakia ein (Unsere Empfehlung: Galazio Suites).

Livadakia Beach Serifos Urlaub auf den Kykladen
Idylle am Livadakia Beach

Verständlich, am Livadakia Beach mit seinem goldenen Sand und dem türkisblauen Meer lässt es sich herrlich entspannen. Die Vassilia All Day Beach Bar und die Alexandros Taverna vermieten Liegestühle und sorgen für das leibliche Wohl. Vom Dünenhügel am Ende des Strandes genießt du einen schönen Blick auf Livadi und Chora.

Serifos Livadi Livadakia Beach Camping Kykladen
Ausblick vom Dünenhügel

Folgst du dem Schotterweg weiter gelangst du in 5 Minuten zum Karavi Beach, ein beliebter FKK-Strand auf Serifos – nicht bewirtschaftet und daher kaum besucht. Am Livadakia Strand befindet sich auch der Campingplatz von Serifos. Früher ein beliebter Ferienplatz für griechische Familien, transformiert sich Coralli Camping langsam zum Coralli Seaside Resort. Scheinen die einfachen Zeiten auf Serifos vorbei zu sein?

Serifos Buchtipp: Der Reiseführer Kykladen vom Michael Müller Verlag beinhaltet ein kompaktes Kapitel über Serifos mit zahlreichen Reisetipps und Wanderungen: Auf Amazon ansehen*

 

reisefuehrer kykladen mm verlag

#3 Schöne Strände von Serifos

Nur wenige Autominuten östlich von Livadi liegen die wohl schönsten Strände der Insel. Aufgrund ihrer Nähe zum Hafen sind Psili Ammos, Agios Sostis & Co. auch die beliebtesten. Zwar sind (fast) alle mit dem Auto zu erreichen, aber im Sommer sind sie so gut besucht, dass die Parkplatzsuche zur Qual wird. Im Mai dagegen sind diese Traumstrände der Kykladen fast menschenleer.

Agios Sostis Beach Serifos Kykladen Badeurlaub
Leere Traumstrände im Mai

Agios Sostis Beach

Eine märchenhafte Bucht erwartet dich bei Agios Sostis. Eigentlich sind es sogar zwei, eine schmale Landzunge aus Sand und Kies verbindet Serifos mit einem kahlen Felsvorsprung, auf dem die namensgebende Kapelle Agios Sostis steht. Strahlend weiß erhebt sie sich über dem Sandstrand, das kristallklare Meer schimmert in den schönsten Blautönen, was für ein Fotomotiv!

Serifos Agios Sostis Beach Griechenland
Agios Sostis Beach

Der andere Strand besteht aus Kieselsteinen, aufgrund der Nordausrichtung wird häufig Treibgut aller Art angeschwemmt. Der Feldweg hinunter zum Doppelstrand ist voller Löcher und Furchen, am besten läufst du hinunter. Ein paar Tamarisken spenden Schatten, einen Betreiber gibt es beim Agios Sostis Beach nicht.

Agios Sostis Strand Insel Serifos Griechenland
Auszeit unterhalb der Kapelle

Psili Ammos Beach

Psili Ammos liegt nur 4 km nördlich des Strandes von Ag. Sostis und ist für viele Urlauber der schönste Ort zum Baden. Am »feinen Sand«, wie der Strand übersetzt heißt, befindet sich eine herrliche Dünenlandschaft, dazu eine Reihe von Tamarisken am türkisblauen Meer, die eine paradiesische Stimmung aufkommen lassen.

Psili Ammos Beach Serifos Kykladen Urlaub
Psili Ammos Beach

Der Einstieg ins Meer ist flach, so dass sich auch Familien mit kleinen Kindern hier wohl fühlen. Zwei Tavernen (Unsere Empfehlung: Stefanakos Tavern) sorgen am Strand von Psili Ammos für das leibliche Wohl. Parkmöglichkeiten gibt es nur bei den beiden Tavernen oder an der Hauptstraße.

Serifos Strände Psili Ammos Badeurlaub
Badeparadies von Serifos

Agios Ioannis Beach

Zwei Kurven weiter auf der Hauptstraße Richtung Norden erreichst du den Strand von Agios Ioannis. Wie bei Agios Sostis ist eine weiße Kapelle oberhalb des Strandes namensgebend, zu der eine weiß getünchte Treppe von der Straße hinunterführt und ein malerisches Urlaubsfoto ermöglicht.

Agios Ioannis Beach Serifos Kykladen
Agios Ioannis Beach

Agios Ioannis Beach ist der größte der drei Oststrände. Am Südufer besteht er aus feinem goldenen Sand, weiter nördlich geht er langsam in Kies über. Einen Sonnenschirmverleih oder eine Taverne gibt es nicht, die Plätze unter den Tamarisken sind im Sommer schnell vergeben.

Mietwagen auf Serifos: Die Insel ist kompakt und das asphaltierte Straßennetz ist begrenzt. Trotzdem lohnt es sich, für 1-2 Tage ein Auto zu mieten und die Insel mit ihren einsamen Stränden zu erkunden. Im Prinzip gibt es nur eine große Straße, die einmal um die Insel führt und in der Mitte über Chora nach Livadi abzweigt. Was es zum Thema Verkehr und Autovermietung auf den griechischen Inseln zu beachten gibt, erfährst du in unserem separaten Beitrag: Mietwagen in Griechenland

#4 Ausflug zum Kloster Taxiarches

Von Livadi aus sind es etwa 20 Minuten mit dem Auto zum bedeutendsten Kloster der Insel. Vorbei an den Stränden Psili Ammos und Ag. Ioannis windet sich die Straße auf gut 400 m Höhe hinauf. Auf halber Strecke schmiegt sich das Dorf Kentarchos, auch Kallitsos genannt, malerisch an einen Berghang. Der kleine Weiler, der übersetzt »das Schönste« bedeutet, hat uns sofort entzückt, aber auch enttäuscht.

Kentarchos Serifos Kallitsos
Kentarchos (Kallitsos)

Längst ist es still geworden um die Gassen mit ihren verzierten Bodenmustern. Wie andere Siedlungen im Hinterland von Serifos ist der Ort von starker Abwanderung betroffen, nur wenige Familien und vor allem ältere Insulaner leben heute noch hier. Wie sehr hätten wir uns hier ein Kafeneion mit Blick auf das endlos blaue Meer gewünscht. Schade, so bleibt Kallitsos nur eine Durchgangsstation.

Taxiarches Kloster Serifos Kykalden
Festungsartiges Erzengel-Kloster

Wenig später erreichst du das Taxiarches Kloster, das schon von weitem durch seinen festungsartigen Bau mit bis zu 4 m hohen Mauern und sogar Schießscharten zur Verteidigung auffällt. Das 1572 erbaute und den Erzengeln Michael und Gabriel geweihte Kloster besaß großen Reichtum und war immer wieder Piratenangriffen ausgesetzt.

Im Jahre 1617 wurde eine Klosterschule eingerichtet, und so entwickelte sich das Konvent im Laufe der Jahrhunderte zum religiösen und pädagogischen Zentrum der Insel. In seiner Blütezeit lebten bis zu 30 Mönche hier. In den letzten Jahrzehnten wurde es nur noch von einem bewohnt, Pater Makarios, der 2019 verstorben ist. Sein Nachfolger, Pater Evdokimos, gewährt seitdem Einblicke in das Kloster.

Serifos Sehenswürdigkeiten Erzengel Kloster Taxiarches
Himmlische Aussicht

Nach dem Eintritt durch die Klosterpforte steht man vor der dreischiffigen Kirche samt blutroter Kuppel, um die ein überraschend grüner Innenhof angelegt ist. Dieser lädt zum Verweilen ein und ein paar schöne Fotomotive lassen sich auch einfangen. Im Inneren der Kirche befinden sich wertvolle Ikonen und einige Fresken aus dem Altbau (1447). Die Klosterbibliothek mit alten Schriften konnten wir nicht besichtigen.

  • Öffnungszeiten Taxiarchis Kloster Serifos: 9:00-13:30 Uhr und 16:30-19:00 Uhr, Eintritt frei (Spende erwünscht)

Fotostopp bei der Panagia Skopiani

Etwa zwei Kilometer vor dem Erzengel-Kloster erwartet dich eines der schönsten Fotomotive der Insel, die Kirche Panagia Skopiani. Von der Hauptstraße aus kaum zu sehen, führt eine weiß getünchte Treppe hinunter zum Gotteshaus. Wie viele Kirchen auf Serifos ist sie leider verschlossen, aber der Blick auf die Ägäis und die Nachbarinseln Kythnos und Syros entschädigt dafür.

Panagia Skopiani Serifos Kirche schöne Orte
Panagia Skopiani

Wer die Gelegenheit hat, kann am großen Kirchweihfest am 14. August, dem Vorabend von Mariä Himmelfahrt, teilnehmen. Dann erwacht der Ort für kurze Zeit zum Leben und der Kirchplatz wird stimmungsvoll beleuchtet. Ein weiteres hübsches Kirchlein (Agios Minas) steht an der Zufahrtsstraße zum Platis Gialos Beach, ebenfalls einen Fotostopp wert.

Agios Minas Kirche Serifos Platis Gialos
Agios Minas Kirche

#5 Serifos‘ Norden: Zwischen Weingütern und Einsamkeit

Der Norden von Serifos ist geprägt von steilen Bergen mit Tausenden von Terrassen, auf denen früher Gemüse, Getreide und Wein angebaut wurden. Obwohl der Weinbau auf Serifos bis in die Antike zurückreicht, haben viele Bauern die Bewirtschaftung der steilen Terrassenhänge aufgegeben. Die Arbeit ist mühsam, Maschinen sind hier fehl am Platz, alles ist Handarbeit, nur Maultiere und Esel helfen.

Serifos Norden Terrassen Felder Wein Griechenland
Landschaftsbild im Norden von Serifos

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden laut dem Geschichtsschreiber Ludwig Ross noch jährlich 4.000 Tonnen Wein exportiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Weinproduktion völlig zum Erliegen. Interessanterweise gibt es auf der ganzen Insel noch wilde Bestände alter lokaler Rebsorten, bis zu 20 Varianten wurden bisher gezählt.

Seit 2015 wird die Weinkultur der Insel bei Chrysoloras Winery wiederbelebt. Die Produktionsmenge liegt heute bei 15.000 bis 20.000 Flaschen pro Jahr. Neun edle Tropfen, davon 7 BIO-Weine werden mittlerweile vertrieben, darunter der inseltypische Weißwein Ksiro Chorio (griech. für »trockenes Dorf«), ein aromatischer, trockener Weißwein mit wenig Säure, der seinem Namen alle Ehre macht.

Chrysoloras Winery Serifos Kykladen
Weinberge von Chrysoloras Winery

Hervorzuheben sind auch der Oranz Wine, den Winzer Christos mehrere Monate in großen Tonamphoren lagert und der dadurch eine orange Farbe und einen charakteristischen Geschmack erhält, und der Rosé-Wein Charoumenos Vatrachos, übersetzt »fröhlicher Frosch«, eine Anspielung auf die vielen Frösche auf Serifos, die sich im Winter bzw. Frühling hier aufhalten sollen.

Serifos Weingut Chrysoloras Winery Kykladen
Oranz Wine Amphoren

Das einzige kommerzielle Weingut auf Serifos liegt etwa 1 km oberhalb des Klosters Taxiarchis. Die Preise der Weine beginnen ab 12 €, unser Favorit war der Roséwein Aspalathros. Eine Weinverkostung beinhaltet ein kleine Vesperplatte auf der hauseigenen Terrasse. Voranmeldungen sind zu empfehlen, weitere Informationen unter: Chrysoloras Winery

Mittagspause in Platis Gialos

Für eine Erfrischung im kühlen Meer oder eine Mittagspause mit Wellenrauschen lohnt sich ein Abstecher in die darunter liegende Streusiedlung Platis Gialos. Eine holprige Betonpiste führt vorbei an Bauernhöfen hinunter zum Meer. An der Messiano-Bucht sorgt die Familientaverne Nikoulias von Mai bis Oktober für das leibliche Wohl.

Serifos Kykladen Platis Gialos Messiano Bucht
Messiano Bucht

Der Blick aufs Meer entspannt ungemein, in ruhiger Atmosphäre werden inseltypische Gerichte wie Fenchel-Bällchen und weitere traditionelle griechische Speisen serviert. Respekt von unserer Seite, an einem so abgelegenen Ort der Insel Gäste zu empfangen. Eine der wenigen Tavernen außerhalb von Livadi bzw. Chorio!

Serifos Restaurants Nikoulias Taverne
Nikoulias Taverne

Panagia und Sikamia Beach

Viel mehr gibt es im Norden von Serifos nicht zu entdecken. Die kleinen Bergdörfer Galini, Pyrgos und Panagia, die sich eng an die Hänge schmiegen, haben zwar einen gewissen Charme, aber es fehlt ihnen an Leben. Hier schreitet die Landflucht voran, viele Orte sind bereits verlassen, junge Leute zieht es nach Livadi oder sogar noch weiter bis nach Athen.

Serifos Westkykladen ruhige Insel Griechenland
Verlassene Dörfer im Norden

Durch das größte Dorf im Norden, nach Panagia, unternahmen wir einen Spaziergang, in der Hoffnung, dass das örtliche Kafeneion von Antonia Gerontari noch geöffnet sei. Leider Fehlanzeige! Es gab früher 8 Kaffeehäuser im Ort. Schade, denn im Ortskern steht die älteste Kirche von Serifos, genannt Xylopanagia (11. Jh.). Die Kirche ist verschlossen, die hübsche Platia lädt zum Verweilen ein, ist aber längst verstummt.

So bleibt einem nichts anderes übrig, als den Rückweg nach Chora oder Livadi anzutreten, zumindest landschaftlich reizvoll führt die Straße oberhalb der uralten Terrassenfelder weiter. Wer die Einsamkeit liebt, fährt noch hinunter zum wilden Sikamia Beach, wo in den Sommermonaten die familiengeführte Taverne To Akrogiali tou Vitou ihre Pforten öffnet.

Sikamia Beach Serifos
Sikamia Beach

#6 Bucht von Koutalas

Viele baumlose Hügel und recht grüne Täler, dazu eine stark zerklüftete Küste mit traumhaften Buchten – das ist der Westen von Serifos. Die windgeschützten Ankerplätze sind ein Paradies für Segler, aber auch Wasserratten kommen an den vielen Stränden voll auf ihre Kosten. Von Livadi bzw. Livadakia benötigst du etwa 30 Minuten (15 km) bis zum Dorf Megalo Livadi ganz im Westen.

Serifos Koutalas Bucht
Koutalas Bucht und Ganema Beach

Die Fahrt ist sehr malerisch, immer an der Küste entlang mit traumhaften Ausblicken auf die Ägäis und die Nachbarinseln Kimolos und Milos in der Ferne. Vor allem die Bucht von Koutalas ist ein echtes Highlight, drei große Strände bieten auch im Sommer genügend Fläche, damit jeder ein ruhiges Plätzchen findet.

Vagia Beach Serifos
Vagia Beach

An den Stränden von Vagia, Ganema und Koutalas, die sich an die Bucht schmiegen, öffnen im Sommer einfache Strandbars, die für das leibliche Wohl sorgen und zum Teil auch Liegestühle vermieten. Die meisten Badegäste suchen sich jedoch ein Plätzchen unter den Tamarisken oder bringen ihren eigenen Sonnenschirm mit. Bei unserem Besuch im Mai waren die drei Strände (alle Kies) menschenleer.

Serifos Koutalas Beach
Koutalas Beach

Bei Koutalas stößt man auf die ersten Relikte des Bergbaus. Am Straßenrand stehen verrostete Lastwagen und Loren, unweit der Agia Theodora Kirche findet man noch die Reste einer alten Verladerampe am Meer. Überall in den Bergen sind Gruben und Löcher zu sehen, die wie Krater in der Landschaft wirken.

Agia Theodora Kirche Serifos Koutalas
Ag. Theodora Kirche und Verladekran

Aspros Kavos: Serifos‘ geheimnisvolles Kap

Es ist ein gut gehütetes Geheimnis: Direkt am Meer liegen die bizarren Überreste jahrhundertealter Bergwerke, von den Einheimischen »Weißes Kap«, Aspros Kavos genannt. Vermutlich wurde hier schon im Mittelalter Erz abgebaut. Besonders auffällig sind die vielen verschiedenen Gesteinsschichten, die der Gegend einen einzigartigen Charakter verleihen.

Aspros Kavos Serifos Kykladen
Aspros Kavos von oben

Weiß, beige, violett, rot und braun schimmern die bizarren Felsen, die mehrere Meter tief ins Meer abfallen. Auf einem Plateau aus hellem Gestein erkundet man die Gegend. Darüber erstrecken sich mehrere Stollen, die auf eigene Gefahr besichtigt werden können.

Aspros Kavos Insel Serifos Geheimtipp Griechenland
Endloses Blau am Kap

Festes Schuhwerk und sportliche Geschicklichkeit sind für die Erkundung des ehemaligen Bergwerks erforderlich. Ein kleiner Pfad führt hinunter zum Meer, wo sich eine große Grotte befindet. Bei geringem Wellengang kann man von hier aus ins kristallklare Wasser springen.

Aspros Kavos liegt auf dem Weg nach Megalo Livadi am Eingang zur Koutalas Bucht, ist aber auf fast keiner Karte verzeichnet und auch nicht ausgeschildert. Am besten fragst du die Einheimischen nach der genauen Lage, sofern sie es selbst überhaupt wissen.

Aspros Kavos Serifos Kykladen Mine
Abenteuerliche Kulisse

#7 Bergbaudorf Megalo Livadi

Je weiter man nach Westen fährt, desto karger wird die Landschaft, kein Baum wächst hier mehr, nur ein paar Bauernhäuser und weiße Kirchlein setzen Farbtupfer in die Ödnis. Hinter dem Malliadiko Beach geht es einen Bergrücken hinauf, an der Abzweigung in die Berge folgst du der Beschilderung nach Megalo Livadi und erreichst durch ein langes Tal das Meer.

Kykladen Urlaub auf Serifos Agia Triada Kirche
Endlose Weiten im Westen

Das Tal beherbergte einst 700 Einwohner, vom Hafen Megalo Livadi bis zum Oberdorf Megalo Chorio. Ab 1861 wurde 100 Jahre lang Eisenerz abgebaut und viele Menschen von anderen Inseln kamen nach Serifos, um hier zu arbeiten. Die Inselbevölkerung verdoppelte sich bis 1910 auf über 4.000 Menschen, davon war die Hälfte im Bergbau beschäftigt.

Megalo Livadi Serifos Sehenswürdigkeiten
Megalo Livadi

Hauptförderer war zunächst eine griechische Gesellschaft, später das französische Unternehmen Serifos-Spilialeza unter der Leitung der deutschen Familie Grohmann. Im Jahre 1916 rebellierten die Bergleute erfolgreich gegen die miserablen Arbeitsbedingungen und erkämpften sich blutig die 40-Stunden-Woche und höhere Löhne.

In Megalo Livadi erinnert heute ein Denkmal an den Kampf der Bergleute gegen die Unterdrückung. Nach der Schließung der Kupfer- und Eisenerzminen in den 1950/60er Jahren verließen viele Einwohner mangels Erwerbsmöglichkeiten das Dorf, nicht wenige kehrten sogar Serifos den Rücken. Im gesamten Gebiet gibt es zahlreiche Stollen, von deren Erkundung wir wegen Einsturzgefahr abraten.

Megalo Livadi alte Mine Serifos
Ehemaliger Eisenerz-Stollen

Die große Höhle oberhalb von Megalo Livadi lohnt sich nicht zu besichtigen, sie ist eingestürzt. Auf der anderen Seite stehen noch ein Verladekran und verrostete Loren, die sich gut als Fotomotiv eignen. Die weiter hinten gelegene Höhle mit den Almiros Thermalquellen am Ufer sah aus der Ferne so aus, als sei sie eingestürzt.

Serifos Megalo Livadi Bergbau
Weg zum alten Verladekran

Heute wirkt der Ort wie ausgestorben, dennoch versorgen zwei Tavernen Ausflügler mit einfachem Essen zu recht hohen Preisen. Am Ende des Strandes, der uns leider nicht zum Baden einlud, stehen die Überreste des Verwaltungsgebäudes der Minengesellschaft, das bei unserem Besuch fleißig renoviert wurde. Geplant ist die Einrichtung eines Bergbaumuseums, ähnlich dem auf Milos.

Megalo Livadi Tavernen Serifos
Tavernen am Strand

Viel mehr gibt es in Megalo Livadi nicht zu sehen, oberhalb befindet sich noch das Nonnenkloster Moni Evaggelistrias (20. Jh.), das von außen allerdings nicht sehr einladend wirkt. Kinder freuen sich über den neuen überdimensionalen Spielplatz hinter den Tavernen, daneben steht ein liebevoll gestaltetes buntes Häuschen, ein echtes Highlight für Groß und Klein.

Megalo Livadi Serifos Ausflug Tipps
Buntes Häuschen am Spielplatz

Weitsicht vom Aspros Pyrgos

Auf dem Rückweg durch die stimmungsvolle Berglandschaft kannst du einen Abstecher zum Weißen Turm von Serifos (Aspros Pyrgos) machen. Er liegt auf einem Hügel oberhalb von Megalo Livadi. Wie auf anderen griechischen Inseln gab es auch auf Serifos in der Antike ein ausgeklügeltes System von Signaltürmen, die vor feindlichen Angriffen warnten.

Der ursprünglich im 4. Jh. v. Chr. errichtete Turm wurde teilweise restauriert und vermittelt einen guten Eindruck von seiner ursprünglichen Größe. Skurrilerweise liegen alle Blöcke, die nicht ins Puzzle passten, wie Tetris-Steine von Riesen davor. Eine Informationstafel gibt Auskunft über den Aspros Pyrgos und seine Umgebung.

Serifos Sehenswürdigkeiten weißer Turm
Weißer Turm am Abend

Von hier aus genießt du einen herrlichen Blick auf die Ägäis und einen Teil der Westkykladen. Besonders bei Sonnenuntergang ist die Stimmung hier sehr schön. Ein weiterer antiker Turm befindet sich in der Nähe des Nonnenklosters oberhalb von Megalo Livadi. Der Throne of Cyclops ist nur zu Fuß erreichbar und ebenfalls ein toller Sunset Spot.

Throne of Cyclops Serifos
Throne of Cyclops

#8 Leuchtturm von Serifos

Nur 5 km südlich von Livadi liegt einer der schönsten und unberührtesten Flecken von Serifos, der vor allem bei Sonnenauf- oder -untergang einen Besuch wert ist. Strahlend weiß, mit Natursteinelementen verziert und von einer grünen Kuppel gekrönt, präsentiert sich der Leuchtturm von Serifos am Ende einer sehr maroden Schotterpiste.

Serifos Sehenswürdigkeiten Leuchtturm Spathi
Leuchtturm am Kap Spathi

Er wurde 1901 auf einer 65 m hohen Felsklippe am Kap Spathi errichtet und dient seitdem den Schiffen als Hilfe bei der Einfahrt in den Hafen. Der kleine Vorplatz des Leuchtturms eignet sich hervorragend für ein Picknick. Bei klarem Wetter kann man in völliger Abgeschiedenheit den Blick über das Meer schweifen lassen und die Inseln Sifnos, Kimolos, Milos & Co. aus der Ferne bewundern.

In der östlichen Bucht liegt eine Fischfarm, auf dem Weg zum Leuchtturm sahen wir Delfine. Als wir unten ankamen, waren die Delfine weg, aber der Leuchtturm wurde gerade von Malermeister Leonidas frisch geweißt und wir haben mit ihm gesellig über unsere Lieblingsinseln philosphiert. Oberhalb der westlichen Bucht befindet sich die Mülldeponie der Insel, der einzige Wermutstropfen an diesem schönen Ort.

Wanderung zum Alevrakia Beach

Unweit des Leuchtturms liegt eine kleine, aber feine Traumbucht mit einem der schönsten Strände der Insel. Umgeben von grauen Felsen ist der Alevrakia Beach mit seinem goldenen Sand, der auf das türkis-blaue Meer trifft, eine wahre Augenweide. Da keine Straße hinunter zum Strand führt, muss man ihn teilweise über Stock und Stein erwandern (ca. 20 min von Ramos).

Alevrakia Beach Serifos Kykladen
Alevrakia Beach

Leider haben wir es bei unserem Aufenthalt zeitlich nicht geschafft, aber von der Straße oberhalb haben wir immer wieder sehnsüchtig auf den Alevrakia Strand geblickt. Vielleicht kannst du deine Füße in den einsamen Sand stecken und für uns einen Sprung ins kühle Nass wagen?

Griechenland Newsletter: Du bekommst nicht genug von Griechenland? Dann hol dir jetzt deine regelmäßige Dosis an Reisetipps und aktuellen News – kostenlos! Zur Anmeldung: Newsletter anmelden

griechenland newsletter abonnieren kostenlos urlaub tipps

Weitere Serifos Reisetipps

Unterkünfte auf der Insel Serifos

Neben Aparthotels in Livadi und Livadakia gibt es inzwischen überall auf der Insel Ferienvillen. In Chora findest du auch Studios im traditionellen Stil und sogar kleine luxuriöse Retreats (u.a. Coco-Mat) haben sich auf Serifos niedergelassen. Das Angebot ist jedoch begrenzt und das Preisniveau hoch. Vor allem im Sommer sind viele schnell ausgebucht, da Serifos ein beliebtes Reiseziel der Griechen ist.

→ Auf Booking.com* kannst du alle verfügbaren Unterkünfte auf einer Karte vergleichen und Preise checken:

➲ Zu den Unterkünften auf Booking.com*

Serifos Hotels Booking Empfehlung Kykladen Insel
Anzeige*

Hier haben wir auf Serifos übernachtet

Galazio Suites, Livadakia

Eines unserer Serifos Highlights war definitiv unsere Unterkunft, in der wir uns von der ersten Minute an wohl gefühlt haben. Der freundliche Gastgeber Stratos hat das Herz am rechten Fleck und hat ein wahres Kleinod für Urlauber geschaffen.

Serifos Galazio Suites Hotels Livadi
Meerblick vom Balkon

Die gepflegte Anlage mit Pool besteht aus 12 Apartments im Kykladenstil mit Küchenzeile und Balkon oder Terrasse. Jeden Morgen wird ein leckeres Frühstück serviert und danach hüpft man ins Meer, der schöne Strand von Livadakia ist nur 3 Gehminuten entfernt.

Serifos Hotels Galazio Suites Livadakia
Stilvolle Zimmer bei Galazio Suites

Auf Booking.com* kannst du dir unsere Unterkunft auf Serifos ansehen und Preise sowie Verfügbarkeit für deinen Urlaub checken:

➲ Zur Buchung von Galazio Suites*

Galazio Suites Serifos Hotels mit Pool Kykladen
Entspannen am Pool

Restaurants auf Serifos: Unsere Empfehlungen

Obwohl Serifos für uns kulinarisch keine Offenbarung war, haben wir in der einen oder anderen Taverne gut gegessen. Ein typisches Gericht von Serifos sind die »Marathokeftedes«, aromatische Fenchelbällchen, die sich hervorragend zum Dippen in Tzatziki eignen.

Marathokeftedes Fenchel Bälle Griechische Küche Serifos
Marathokeftedes

Anbei findest du Restaurants und Cafés, die wir auf Serifos getestet und für gut befunden haben:

Sfina Greek Eatery, Livadi – Hier waren wir gleich zweimal, alles war so lecker! Unbedingt die Fenchelbällchen probieren. Freundliche Bedienung und Tische direkt am Strand.

Sfina Greek Eatery Serifos
Sfina Greek Eatery

Lepi Lepi, Livadi – Gehobenes Fischrestaurant direkt an der Uferpromenade. Aufmerksames Personal, das auch leckere vegetarische Gerichte serviert.

Fragkosyko, Livadi – Gemütliche Café-Bar über dem Supermarkt. Leckere Pinsa und Pfannkuchen, guter Kaffee. Abends Cocktails mit Blick auf die beleuchtete Hafenbucht.

Serifos Restaurants Cafes Bars Tipps Livadi
Abendstimmung in Serifos

Vassilia Beach Bar, Livadaki – Chillige Beach Bar am Strand von Livadaki mit Liegestuhlverleih. Schöner Platz für einen Drink. Hohes Preisniveau.

Vassilia Beach Bar Serifos Livadaki
Vassilia Beach Bar

Ta Kambia, Ramos – Familiengeführte Taverne im Weiler Ramos oberhalb vom Livadakia Strand. Eine der wenigen urtümlichen Plätze der Insel, Fokus liegt auf Fleischgerichten, dazu sehr gutes Tzatziki und leckerer Hauswein. Öffnet nur im Sommer und erst ab 19 Uhr.

Stefanakos Tavern, Psili Ammos – Strandtaverne mit schönem Meerblick. Das Essen ist gut, aber nichts Besonderes. Die Atmosphäre oberhalb des Traumstrandes ist einen Mittagssnack und ein kühles Getränk wert.

Stefanakos Tavern Serifos Psili Ammos
Stefanakos Tavern

Nikoulias, Platis Gialos – Familientaverne im Nordosten der Insel mit großer Terrasse und Meerblick. Typische griechische Küche zu fairen Preisen. Besonders lecker fanden wir das Pastitsio und das Imam (gefüllte Aubergine). Der freundliche Besitzer vermietet auch ein Ferienhaus oberhalb der Taverne.

To Akrogiali tou Vitou, Sikamia – Abgelegene Taverne ganz im Norden der Insel, hausgemachte Speisen, ansprechend serviert zu etwas höheren Preisen. Idyllische Atmosphäre und freundliche Besitzerfamilie.

Mietwagen für Serifos

Mit 10 km Breite und 13 km Länge ist Serifos eine kleine Kykladeninsel, die du in kurzer Zeit einmal umrunden kannst. Ein Kleinwagen oder ein Motorroller reichen für eine Inseltour auf eigene Faust aus. Busse und Taxis sind auf Serifos Mangelware und nur für kurze Entfernungen, z.B. von Livadi nach Chora, zu empfehlen.

Serifos Berge Wandern Kykladen Chora Livadi
Panorama von Serifos

Von Livadi aus führt eine Straße entlang der Ostküste in den Norden und dann durch das bergige Landesinnere wieder zurück in den Süden. Die Panoramastraße von Serifos solltest du dir nicht entgehen lassen, denn das hügelige Profil der kargen und vegetationsarmen Insel ist durchaus reizvoll!

In Livadi gibt es einige lokale Autovermietungen wie z.B. Sunset Rentals Grigoriadis. Grundsätzlich empfiehlt es sich, vor der Anmietung eines Mietwagens auf Serifos die Google-Bewertungen des jeweiligen Anbieters zu prüfen.

Fortbewegung mit Bus und Taxi auf Serifos

Die öffentlichen Busverbindungen auf Serifos decken nicht die gesamte Insel ab. Die Fahrten beschränken sich meist auf die Strecke Livadi – Chora. Im Sommer werden gelegentlich auch die umliegenden Weiler und Strände angefahren.

Die Bushaltestelle befindet sich in Livadi gegenüber dem Supermarkt Condilis in der Nähe der Marina und in Chora an der Abzweigung zum großen Parkplatz. Weitere Informationen zu den Fahrplänen auf Serifos gibt es hier: Bus Timetables

Die Anzahl der Taxis auf Serifos beschränkt sich derzeit auf wenige Fahrzeuge. Vor allem in der Hochsaison sind die Taxis oft ausgebucht und müssen rechtzeitig reserviert werden. Die Telefonnummern der Taxifahrer sind hier zu finden: Taxi Driver

Packliste Sommer Griechenland Checkliste Urlaub Koffer

Anreise auf die Insel

Serifos hat keinen Flughafen, die Insel ist nur mit der Fähre von Athen aus zu erreichen. Günstige Flüge nach Athen findest du bei unserem Partner Skyscanner*:

➲ Zur Flugsuche auf Skyscanner*

Kykladen Inselhopping Anreise mit Fähre Verbindungen
Mit dem Schnellkatamaran nach Serifos

Vom Hafen Piräus starten in der Saison mehrmals täglich große Autofähren und Schnellboote nach Serifos. Bereits im Mai legten täglich mehrere Fähren im Hafen von Serifos an. Von hier aus erreichst du auch die südlich gelegenen Inseln Sifnos, Kimolos und Milos. So lässt sich Serifos ideal in ein Inselhüpfen entlang der Westkykladen einbinden.

→ Folgende Fährgesellschaften bedienen Serifos von Piräus (Athen) aus:

  • SeaJets (ca. 2 Std.)
  • Aegean Sea Lines (ca. 4 Std.)
  • Zante Ferries (ca. 4 Std.)

→ Über unseren Partner Ferryhopper* kannst du nach Fährzeiten suchen und dein Fährticket nach Serifos bequem online buchen:

➲ Zur Fährsuche auf Ferryhopper*

griechische inseln fähren buchen tipps ferryhopper
Anzeige*

Alternativ kannst du auch über Milos nach Serifos anreisen. Die Insel wird vom Flughafen Athen aus mit kleinen Propellermaschinen angeflogen. Von Milos dauert die Überfahrt mit dem Schnellkatamaran von Seajets nur etwas mehr als eine Stunde.

Serifos Anreise Hafen Livadi Fähren Verbindungen
Bis bald auf Serifos

Unser persönliches Fazit zu Serifos Serifos, wo willst du hin? Irgendwie konnten wir uns des Eindrucks nicht erwehren, dass hier mit allen Mitteln versucht wird, Touristen auf die Insel zu lotsen. Schon im Mai gab es so viele ankommende Fähren und so wenig Leute, die von Bord gehen. Aber es ist und bleibt eine bescheidene Insel. Im Vergleich zu Milos und Sifnos mit ihren vielen Highlights gab es auf Serifos außer dem Hauptort Chora und ein paar schönen Stränden für uns nicht viel zu entdecken. Auch nach Wandern war uns aufgrund der kargen und doch sehr hügeligen Landschaft nicht zumute. Dennoch versprüht das Eiland Kykladenflair und ist vor allem in der Nebensaison ein Paradies für Ruhesuchende. In der Hauptsaison kommt man für ein paar Tage hierher, um das besondere Nachtleben in Chora und die herrlichen Strände zu genießen. Allein schon wegen unserer tollen Unterkunft mit den liebevollen Gastgebern auf Serifos können wir uns vorstellen, wieder zu kommen.

→ Weitere Reiseberichte und Tipps zu den Kykladen findest du auf unserer Übersichtsseite: Kykladen Inseln

Dir hat dieser Beitrag über Serifos weitergeholfen und du möchtest gerne Danke sagen? Dann spendiere uns doch einfach den nächsten griechischen Kaffee ☕️ Efcharisto poli: Unsere Kaffeekasse


Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest!

serifos griechenland urlaub tipps sehenswürdigkeiten

*Transparenz: Der Artikel enthält werbende Inhalte und Affiliate Links. Bei Buchung über einen Link erhalten wir eine kleine Provision, damit unterstützt du unseren Reiseblog Greece Moments. Für dich bleibt der Preis gleich, es entstehen keine Mehrkosten.

Tom & Ella
Gia sou, schön, dass du da bist! Wir sind Tom & Ella, die Gründer von Greece Moments, Reisejournalisten, Eltern, Weltenbummler und Freddotrinker. Auf unserem Griechenland Blog teilen wir mit dir unsere Liebe zu diesem wunderschönen Land und geben dir die besten Reisetipps, um Hellas auf eigene Faust zu erkunden. Kalo Taxidi!
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen