Heiliges Tinos: 10 Reisetipps für die Kykladen-Insel

Der griechischen Mythologie nach ist Tinos die Insel des Windgottes Aiolos. Auf kaum einem anderen Eiland tobt der Sommerwind Meltemi so heftig wie auf Tinos.

Die drittgrößte Kykladeninsel mit ihren 8.600 Einwohnern wird ihrem Namen gerecht, denn schon bei der Fährüberfahrt weht uns ein heftiger Sturm von sechs Beaufort entgegen.

Tinos Griechenland Exomvourgo Berg Dorf Kykladen Urlaub
Das weiße Dorf Tripotamos auf Tinos

Fragt man Griechen aus anderen Teilen des Landes nach Tinos, so hört man diese oft von den schönen Marmordörfern auf Tinos schwärmen. 50 »weiße Dörfer« soll es auf der Kykladeninsel geben. Wie helle Farbkleckse wirken sie im Sommer, inmitten einer extrem kargen und durch lange Trockenheit geprägten Landschaft.

Das Eiland ist bei internationalen Touristen kaum bekannt. Dennoch hat nahezu jeder orthodoxe Hellene schon einmal seinen Fuß auf die Insel gesetzt. Die prunkvolle Kirche Panagia Evangelistria in Tinos Stadt ist die bedeutendste Marien-Pilgerstätte Griechenlands.

Tinos gilt neben Patmos als Heilige Insel in der Ägäis.

Tinos ist eine Insel für Individualisten und spirituelle Urlauber. Neben den fast 1.000 Kirchen und Kapellen erfreuen sich Griechenland- Liebhaber auch an der bezaubernden Kykladen- Architektur und den einzigartigen Taubentürmen, Relikten aus venezianischer Besatzungszeit.

tinos taubentuerme sehenswuerdigkeiten
Die kunstvollen Taubentürme von Tinos

Und auch kulinarisch weiß die Insel zu begeistern. Die Vielzahl an herausragenden Restaurants und Tavernen mit kreativer griechischer Küche sucht ihresgleichen. Anbei stellen wir dir unsere 10 Top-Highlights von Tinos vor:

10 Reisetipps für die Insel Tinos

  1. In den Gassen von Tinos-Stadt
  2. Panagia Evangelistria: Wahrzeichen der Heiligen Insel
  3. Tinos‘ weiße Dörfer
  4. Die Taubentürme von Tinos
  5. Exobourgo: Kastro von Tinos
  6. Schöne Strände auf Tinos
  7. Der Granitwald rund um Volax
  8. Spaziergang durch Kardiani
  9. Pyrgos: Der Marmorschatz der Insel
  10. Kulinarische Höhenflüge auf Tinos

Weitere Tinos Tipps für deinen Urlaub:

#1 In den Gassen von Tinos-Stadt

Auf den ersten Blick wirkt die Hauptstadt von Tinos, auch Chora genannt, wenig einladend. Hinter dem turbulenten Hafen erheben sich schmucklose Betonbauten, typisch kykladische Inselarchitektur sucht man hier vergebens. Einzig und allein die prächtige Wallfahrtskirche erstrahlt erhaben auf einem Hügel oberhalb der Stadt.

Tinos View Point: Einen schönen Ausblick auf Tinos Stadt und das Hinterland genießt du übrigens von der Mini-Halbinsel (Akrotiri) nahe dem Stadtstrand Agali. Folge dazu der Kazanova Straße bis zu einem Monument den Hügel hinauf. Oberhalb des Fußballstadions erwartet dich ein herrliches Panorama der Stadt.

Tinos Stadt Chora Kykladen
Ausblick auf Tinos Stadt

Es braucht etwas Zeit die schönen Ecken von Tinos- Stadt auf einem Rundgang zu erkunden. Im Hafenbereich kannst du dein Fahrzeug auf einer der Parkflächen meist kostenfrei abstellen. Von hier aus geht es entlang der schnurgeraden Pilgerstraße »Megalocharis« zuerst in die versteckten Seitengassen des Hafenviertels.

Linker Hand zweigt nach etwa 200 m die Gasse »Paximadi« ab, in der dich zahlreiche Kneipen, hippe Bars und Cafés erwarten. Vor allem am Abend lohnt sich hier ein Besuch, dann ist die Stimmung in diesem Viertel ausgelassen.

Rechter Hand der Pilgerstraße gelangst du in die »Gizi« Gasse, die dich bis zu einem hübschen Platz mit marmornen Brunnenhaus führt. Von hier kannst du dich ins Getümmel der gepflasterten Basargasse »Evaggelistrias« begeben oder ein paar Meter weiter in der coolen Bogan Bar eine kurze Kaffeepause einlegen.

Bogan Bar Tinos Kykladen Weisse Gassen
Hippe Cafés laden zum Verweilen ein

Auf der langen Souvenir- Meile Evaggelistrias gibt es neben religiösen Andenken, wie Ikonen und Votivtafeln, auch zahlreichen Touristennepp. Dazwischen findest du geschmackvolle kleine Läden und Boutiquen. Wenn du auf der Suche nach einem kulinarischen Mitbringsel aus Tinos bist, solltest du im Shop »Karpos Tinian Traditional Products« vorbeischauen.

Pilger Strasse Tinos Megalocharis
Pilger-Souvenirs findet man an jeder Ecke

Zu Besuch in der Nissos Brauerei

Im Osten von Tinos- Stadt kommen Freunde von feinstem Craft- Bier voll auf Ihre Kosten. Nissos Beer wurde 2012 als erste Brauerei der Kykladen auf der Insel Tinos gegründet und gilt heute als größte Mikrobrauerei Griechenlands. Das Bier wird nicht nur in Griechenland vertrieben, sondern mittlerweile weltweit, von Amerika bis nach Australien.

nissos brauerei tinos besuch verkostung
Zu Besuch bei Nissos auf Tinos

Die erste gebraute und bis heute immer noch beliebteste Sorte ist das Greek Island Pilsner, mit hopfig kräftigem Geschmack. Daneben existieren noch eine Handvoll weitere Sorten, u.a. ein Bio-Lager (unser Favorit!). Die sympathische Nena gibt in 40 min einen informativen Einblick in die Brauerei mit anschließender ausgiebiger Verkostung (10 € p.P.).

nissos beer brewery tour tinos
Craft-Bier von der Insel Tinos

Termine zur Besichtigung sollten 2- 3 Tage vorher angefragt werden. Die Brauerei bietet keinen Werksverkauf an, aber direkt nebenan befindet sich ein gut sortierter Spirituosenladen, welcher alle Nissos Biersorten im Sortiment hat. Preise im Handel: ab ca. 2 € pro Flasche, Preise in der Gastronomie: ab 4 € pro Flasche aufwärts. Mehr Infos und Terminbuchung unter: Nissos Beer

#2 Panagia Evangelistria: Wahrzeichen der Heiligen Insel

Die schnurgerade Pilgerstraße Megalochari führt dich bis hinauf zum Wahrzeichen von Tinos, der Wallfahrtskirche Panagia Evangelistria. Sie ist die wichtigste orthodoxe Marien-Pilgerstätte in Griechenland.

Das ganze Jahr über zieht es zahlreiche orthodoxe Gläubige aus aller Welt ins »Lourdes der Ägäis«, um den Segen der Mutter Gottes zu erhalten. Aus Ehrfurcht rutschen sie auf Knien die Straße vom Hafen bis zur Kirche hinauf. Damit die Hosen bzw. Knie am Ende nicht völlig aufgescheuert sind, wurde eine Art Teppich rechter Hand des Bordsteins angelegt.

Seinen Höhepunkt findet der Pilgerstrom alljährlich zu Mariä Himmelfahrt am 15. August und am 25. März zur Maria Verkündung. Dann quellen die Bäuche der Fährschiffe über und so gut wie jede Unterkunft auf Tinos ist restlos ausgebucht. Die Übernachtungspreise sind zu dieser Zeit um ein Vielfaches höher als üblich.

Solltest du nicht unbedingt genau wegen diesem Event die Insel besuchen, empfehlen wir dir deinen Urlaub auf Tinos mindestens im Abstand von zwei Wochen vor oder nach dem 15. August bzw. 25. März zu planen.

Die Pilgerstätte der Kykladen

Oben auf dem Hügel angelangt, stehst du auf einem Platz aus Meereskiesel- Mosaiken und betrittst durch den Klosterkomplex den Innenhof der großen Anlage, der den Blick auf den monumentalen Kirchenbau aus Marmor freigibt. Ein roter Teppich begleitet den Besucher bis zum Eingang.

panagia evangelistria tinos wallfahrtskirche heilige insel
Die beeindruckende Wallfahrtskirche Panagia Evangelistria

Im dunklen Inneren strömt einem der Duft von Weihrauch entgegen. Unter einem Baldachin aus Marmor steht die wundertätige Marien-Ikone, auch Megalocharis (die von großer Gnade) genannt, die man durch die zahlreichen Opfergaben aus wertvollen Edelmetallen kaum noch zu erkennen vermag.

Nach einer Geldspende kannst du eine Kerze entzünden und dich der prächtigen Ikonostase mit ihren Heiligenbildern zuwenden. Auffallend sind die zahlreichen Votivtäfelchen, kleine Metallanhänger mit diversen Symbolen (z.B. Kind, Herz, Arm), die aus Dankbarkeit für einen erfüllten Wunsch an die jeweiligen Ikonen gehangen werden.

heilige insel tinos megalochari wallfahrtskirche ikonostase
Viel Prunk im Inneren der Wallfahrtskirche

Die Katakomben unterhalb der Kirche erzählen die Geschichte des monumentalen Baus, die bis ins 19. Jh. zurückreicht. Im Jahre 1823 wurde die wundertätige Marien-Ikone von der Nonne Pelagia nach einer Vision auf genau diesem Hügel gefunden.

Man startete daraufhin mit dem Bau einer kleinen Kapelle, auf der später der große Klosterkomplex errichtet wurde. Noch heute findet man in den Gewölben unterhalb der Kirche einen Altar, sowie ein Taufbecken und die Heilige Quelle, an der sich Gläubige kleine Fläschchen abfüllen.

tinos stadt panagia evangelistria kirche katakomben taufbecken
Die Katakomben unterhalb der Kirche

Das Unglück am Feiertag: Unterhalb der Kirche befindet sich außerdem ein Andachtsraum für die Opfer des griechischen Kriegsschiffes Elli. Dieses wurde zum Feiertag der Heiligen Jungfrau Maria am 15. August 1940 im Hafen von Tinos von einem italienischen U-Boot bombardiert. Bei dem Angriff starben mehrere Besatzungsmitglieder. Die Überreste des Torpedos werden noch heute in den Räumlichkeiten ausgestellt.

#3 Tinos‘ weiße Dörfer

Während sich im nicht einmal 15 km entfernten Mykonos in der Saison täglich tausende Urlauber tummeln, verschlägt es nur ein paar eingefleischte Hellas- Fans und Festland-Griechen nach Tinos.

Dabei müssen sich die bezaubernden Dörfer von Tinos nicht hinter Mykonos Chora verstecken. Ganz im Gegenteil, alle Ortschaften der Insel haben die typisch weiße Kykladenarchitektur, welche die Herzen von Griechenland-Freunden höherschlagen lässt. Wie Oasen wirken sie in der kargen Landschaft von Tinos.

Kykladen Weisse Doerfer griechische inseln
Kleine weiße Oasen in karger Landschaft

Die 47 Orte variieren in ihrer Größe, von einer Handvoll Häuser bis zu teils städtischen Siedlungen, wie z.B. Pyrgos. In nahezu allen Ortschaften findest du eine Platia (Dorfplatz) mit meist einer Taverne oder einem Kaffeehaus, sowie eine hübsche schneeweiße Dorfkirche.

In den verwinkelten, teils marmor- gepflasterten Gassen erwarten dich tolle Fotomotive, oft ranken farbenfrohe Bougainvillea an Häuserfassaden empor. Dabei erfreut man sich an den liebevollen Details, wie Schieferornamenten und Marmor- Lichtfenstern. Einige Dörfer wurden sogar teilweise aus tiniotischem Marmor gefertigt (siehe: #8 Spaziergang durch Kardiani).

Tinos Lichtfenster Marmor Kykladen
Typisch Tinos: Marmor- Lichtfenster über Häusereingängen

Im Herzen der Insel, um den markanten Inselberg Exomvourgo herum, liegen die meisten Ortschaften, größtenteils wurden sie im Mittelalter gegründet. Ein Aufenthalt allein reicht natürlich nicht aus, um alle Dörfer von Tinos zu besichtigen.

Dyo Choria

Dyo Choria bedeutet so viel wie »zwei Orte« und zählt zweifelsfrei zu den schönsten Siedlungen auf Tinos. Das Dorf hat einen stark ausgeprägten mittelalterlichen Charakter, mit verwinkelten Gassen, Arkadengängen und einem sehenswerten Hauptplatz mit Tavernen und Cafés unter Platanen. Ein Spaziergang durch das weiße Dorf lohnt sich!

→ Zu empfehlende Taverne: Akrovatis

Dio Choria Tinos Dorf Exobourgo Region
Idyllischer Dorfplatz von Dyo Choria

Falatados

Falatados ist nach Pyrgos das zweitgrößte Dorf auf Tinos und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im September findet ein Raki- Festival (Rakizio) statt. Der Hauptplatz Megalochari besticht mit der imposanten Kathedrale Ag. Triada. Zwei Kilometer nördlich findest du die »Falatados Rock Site«, eine Anhäufung von großen Granitkugeln.

falatados tinos kykladen urlaub weisses dorf
Ausblick auf Falatados samt Agia Triada Kirche

Kampos

Kampos war die Heimat der Nonne Pelagia, die 1823 die heilige Marien-Ikone gefunden hat. Das Dorf ist urtümlich geblieben und strahlt eine besondere Ruhe aus. Kampos besitzt zwei ehrenwerte Kirchen, Ag. Triada (katholisch) und Αg. Aikaterini (orthodox). Am Ortseingang lohnt sich ein Besuch im Museum des Künstlers Kostas Tsoklis.

→ Zu empfehlende Taverne: Choreftra

Kampos Tinos Xoreftra Taverne Dorfplatz
Gemütliche Taverne Choreftra in Kampos

Komi

Komi befindet sich im Tal von Kato Meri, der fruchtbarsten Ebene auf Tinos. Die Besiedlung des Ortes reicht bis in die Antike zurück und ein Abstecher nach Komi lohnt sich! Die hübsche Platia neben der riesigen Ag. Ioannis Kirche lädt zum stundenlangen Verweilen ein. Am alten Dorfbrunnen gibt es eine Bildergalerie über Taubentürme der Region.

→ Zu empfehlende Taverne: Komissa

Komi Tinos Dorf Platz Sehenswuerdigkeiten
Dorfplatz von Komi mit Aiolos Grafitti

Triantaros

Für viele zählt Triantaros zu den schönsten Orten der Insel. Malerisch schmiegt sich das Dorf wie ein Balkon an den terrassierten Hang. Bei einem Spaziergang durch die hübschen Gassen mit Bogengängen erwarten dich zahlreiche Fotomotive. Du musst jedoch gut zu Fuß sein, denn es müssen einige Treppenstufen überwunden werden.

Triantaros Dorf Tinos Sehenswuerdigkeiten Kykladen Urlaub
Ausblick auf Triantaros

Steni

Steni liegt am Fuße des höchsten Berges von Tinos, dem Tsiknias mit 727 m. Auffallend ist die ästhetische Kykladenarchitektur, sowie die vielen steinernen Bögen im Ort. Urige Tavernen laden zum Verweilen ein. In der Umgebung findest du die Tinos- Weingüter Vaptistis, T-OINOS und De Kalathas (Besichtigung nach telefonischer Absprache).

→ Zu empfehlende Taverne: Amiséli

Volakas (auch Volax)

Volakas zählt zu den interessantesten Orten der Insel. Mehr Infos über das Dorf, welches inmitten einer bizarren Felslandschaft liegt, erfährst du unter: #7 Der Granitwald von Volax

Tinos Buchtipp: Der Reiseführer Kykladen vom Michael Müller Verlag beinhaltet ein informatives Kapitel über die Insel Tinos mit umfangreichen Reisetipps. Hier bestellen: Reiseführer Kykladen

#4 Die Taubentürme von Tinos

Wie die meisten anderen griechischen Inseln stand auch Tinos lange unter venezianischer Herrschaft. Von 1207 bis 1715 wehte auf Tinos nahezu durchgehend die Flagge der Löwenrepublik und damit ist Tinos unter allen Mittelmeer- Inseln das Eiland mit der längsten Regentschaft der Venezianer überhaupt.

Selbst nach Eroberung durch die Osmanen im Jahr 1715 behielt Tinos aufgrund ihrer Beziehungen zur katholischen Kirche viele Sonderrechte. Noch heute bekennt sich fast die Hälfte der Tinioten zum römisch- katholischen Glauben, fast schon ein Novum im orthodoxen Griechenland.

Aus venezianischer Zeit stammen die inseltypischen Taubentürme »Peristeriónas«, architektonisch bemerkenswerte Turmbauten mit geometrischen und teils einfallsreichen Mustern aus Schieferplatten, welche als Nistplätze dienten. Oben residierten die Tauben, den unteren Bereich nutzte man als Lagerraum.

Tinos Taubenturm Kykladen Sehenswuerdigkeiten Griechenland
Majestätische Taubenresidenz auf Tinos

Brieftauben waren in venezianischer Zeit weit verbreitet, Tinos galt aufgrund ihrer zentralen Lage als guter Standort. Der Taubenmist wurde als substratreicher Dünger auf die Felder gebracht. Zwischen 600 und 800 Türme sind über die Insel verteilt, von der unscheinbaren Ruine bis hin zum frisch renovierten Ferienhaus.

Tarambados Tinos Taubentuerme Sehenswuerdigkeiten Kykladen Inseln
Taubentürme bei Tarambados

Besonders viele gut erhaltene Taubenhäuser gibt es am Ortsrand von Tarambados zu sehen. Einen tollen Ausblick auf die weißen Taubentürme genießt du von einem unbefestigten Parkplatz oberhalb vom Dorf. Auch der versteckte Weiler Agapi im nördlichen Bergland bietet einige Taubentürme. Sie liegen unterhalb des Dorfes und ziehen sich fotogen durch ein grünes Tal.

Agapi Tinos Kykladen Taubentuerme Wandern Herbst
Tal der Taubentürme bei Agapi

#5 Exobourgo: Kastro von Tinos

Der Exomvourgo, auch Exobourgo, ist die wohl markanteste Erhebung der Insel. Sie befindet sich ca. 12 km nördlich von Tinos- Stadt. Der raue und wuchtige Felsgipfel des 640 m hohen Berges sticht einem schon von weitem ins Auge.

Exomvourgo Berg Kykladen Exombourgo Tinos
Exobourgo: Markanter Punkt in der kargen Landschaft

So fühlten sich die Menschen schon von jeher vom Exomvourgo angezogen. Erste Siedlungsspuren reichen bis in die Kupferzeit zurück. Ein Demeter- Tempel soll sich in der Antike auf dem Gipfel befunden haben. Alte Mauerreste aus ionischer Zeit findet man noch heute vor.

In byzantinischer Zeit wurde ein Kastro auf dem Exobourgo errichtet. Die Venezianer verstärkten die Burganlage im 13. und 14. Jh. zur Verteidigung der Insel vor den Osmanen und verlegten zeitgleich die Insel- Hauptstadt hierher. Im Mittelalter lebten hier fast 1.000 Menschen.

Die strategisch gute Lage der Festung ließ die Venezianer fast 500 Jahre auf Tinos herrschen. Nur 1537 gelang es dem Pirat Barbarossa kurzzeitig Tinos für die Osmanen einzunehmen. Erst 1715 fiel Tinos unter Belagerung von 25.000 Soldaten endgültig an das osmanische Reich.

Wanderung Exobourgo Berg Tinos Panorama Kykladen
Grandioses Panorama von Tinos

Aufstieg auf den Gipfel

Heute sind leider nur noch Überreste der einstigen Festungsanlage auszumachen. Bis zum Kloster »Iera Kardia Iisou«, direkt unterhalb des Kastros, kannst du mit dem Auto hochfahren. Von hier startet ein kurzer aber steiler Anstieg, der dich in ca. 15 min auf den Gipfel führt.

Kloster Iera Kardia Iisou Tinos Exobourgo
Kloster Iera Kardia Iisou unterhalb des Exobourgo

Der Ausblick auf Tinos bis hin nach Mykonos, Delos und Syros ist einmalig. Oben gibt es ein Gipfelkreuz und ein paar Ruinen zu besichtigen. Tolle Fotomotive bieten sich durch ein paar Ruinenfenster an. Idealerweise besteigst du den Exobourgo an einem klaren und windstillen Tag, ansonsten ist es oben auf dem Gipfel sehr stürmisch.

Auf einen Kaffee in Loutra: Unterhalb des Exobourgo liegt das 35-Seelen Örtchen Loutra, in dem die Zeit stehen geblieben scheint. Loutra zählt zu den ältesten Siedlungen auf Tinos und hat in der Vergangenheit viele Gläubige angezogen. Im Garten des ehemaligen Ursulinen-Klosters (Orden evangelischer Nonnen) hat sich das Café Serviam niedergelassen. In überaus idyllischer Atmosphäre werden hier Kaffee und kleine Snacks serviert.

Serviam Cafe Loutra Tinos
Serviam Cafe im Örtchen Loutra

#6 Schöne Strände auf Tinos

Die Insel Tinos gilt nicht unbedingt als griechisches Strandparadies und für einen reinen Badeurlaub würden wir vermutlich andere Kykladeninseln wie Naxos bevorzugen.

Dennoch kannst du natürlich auch auf Tinos in die Ägäis hüpfen, vorausgesetzt du erwischst einen windstillen Tag. Gerade an den Stränden im Norden und Osten sind hohe Wellen und eine frische Brise im Hochsommer keine Seltenheit.

Tinos Urlaub Agios Romanos Strand
Agios Romanos Strand im Süden

Die Insel ist rau und so auch die meisten ihrer Strände. Viele Buchten bestehen aus grau- braunem Sand oder Kies. Wenn das Meer nicht gerade aufgewühlt ist, badest du dennoch in kristallklarem Wasser.

Agios Fokas Beach

Der Agios Fokas Strand beginnt etwa einen Kilometer östlich von Tinos Stadt. Trotz der Nähe zur Hauptstadt findest du an der lang gestreckten Bucht mit grauem Sandstrand viele ruhige und teils naturbelassene Plätze. Auf einer markanten Bergkuppe am östlichen Strandende befand sich einst die venezianische Festung »Vriokastro«.

Agios Fokas Beach Vriokastro Tinos
Agios Fokas Beach mit Vriokastro im Hintergrund

Beach Bar Tipp: Am Agios Fokas Beach findest du die gemütliche Strandbar Sundara. In sehr chilliger Atmosphäre serviert das freundliche Personal leckere Snacks und Drinks. Das gemütliche Ambiente versprüht Urlaubsflair auf Tinos. Perfekt für einen Freddo mit Meerblick.

Buchten bei Kionia

Westlich des Kionia Beach, der von einem großen Hotelbunker dominiert wird, findest du unterhalb der Straße ein paar ruhige kleine Badebuchten. Die naturbelassenen Sandstrände fallen recht flach ins klare Meer ab und eignen sich wunderbar für einen ungestörten Strandtag.

Kounia Strand Tinos Geheimtipp Kykladen
Versteckte Bucht bei Kionia

Kolimbithra Beach

Im Norden von Tinos, an der Mündung des schilfbewachsenen Tals Kato Meri, liegt die breite Bucht von Kolimbithra, auch Megali Ammos genannt.

tinos straende kolimbithra beach
Ausblick auf den schönen Kolimbithra Strand

Der grobe Sandstrand, mit seinen Dünen, die bis ins Hinterland reichen, zählt zu den schönsten Stränden auf Tinos und fällt recht tief ins Meer ab. Bei Nordwind gibt es hier meterhohe Wellen, die sich die ansässige Surfschule zu Nutze macht.

Eine Strandbar mit VW-Bulli stellt neben kühlen Drinks auch kreative Sonnenschirme und ein paar Sandsäcke als Liegeflächen zur Verfügung. Eine Bucht weiter liegt der kleine Kolimbithra Strand (auch Mikri Ammos) und ganz am Ende der Straße der Apothikes Beach.

VW Bus Beach Bar Kolimvithra Strand
Die hippe „Bulli“ Beach Bar

Livada Beach

Naturbelassener Kiesstrand im Nordosten von Tinos, der von bizarren Felsen eingerahmt wird. Linker Hand der Bucht mündet ein kleiner Fluss ins Meer, in dem sich oft Wasserschildkröten tummeln, am Ufer triffst du auf Enten und Gänse.

Livada Strand Tinos Kykladen
Livada Strand im Norden von Tinos

Vor allem an windstillen Tagen lohnt sich ein Strandbesuch, dann ist das klare Meer angenehm zum Baden. Die Anfahrt erfolgt über eine Schotterpiste, die auch für unseren Kleinwagen gut befahrbar war.

Kykladen Sehenswuerdigkeiten Insel Tinos Livada
Bizarre Granit- Formationen am Inselende

Pachia Ammos Beach

Dünen- gesäumte Badebucht im Südosten von Tinos. Ein Trampelpfad führt dich hinab zum naturbelassenen Sandstrand mit recht flachem Einstieg ins Meer. Da es keinen Betreiber gibt und auch keine schattenspendenden Bäume, sollte man selbst einen Sonnenschirm mitbringen. Oberhalb des Strandes gibt es im Country Club erfrischende Getränke.

Rochari Beach

Im Nordwesten, unweit des Küstenortes Panormos, liegt der graue Sandstrand von Rochari, den einige Tamarisken säumen. Wenn nicht gerade Nordwind vorherrscht, ist hier das Meer angenehm ruhig.

Rochari Beach Bar Pyrgos Parnormos
Rochari Beach Bar

Der Strand fällt recht flach ins Wasser ab, so dass er auch für Familien mit Kindern geeignet ist. Die gemütliche Strandbar vor Ort bietet Sonnenschirme und Sitzkissen bzw. -säcke zum Verleih.

Santa Margarita Beach

Hübsche Badebucht mit Sandstrand im Osten der Insel. Außerhalb der Hauptsaison ist der nicht organisierte Strand sehr ruhig. Am Ufer stehen einige Tamarisken, das Meerwasser ist sauber und recht seicht.

Santa Margarita Beach Tinos
Einsamkeit am Santa Margarita Beach

Die Anfahrt zum Strand erfolgt über eine steile und schmale Betonpiste. Oberhalb der Bucht liegt das katholische Kloster Panagia ton Aggelon, von dem du eine schöne Aussicht auf die Ostküste genießt.

#7 Der Granitwald rund um Volax

Im Nordosten von Tinos erwartet dich eine äußerst bizarre Landschaftskulisse aus riesigen runden Granitbrocken. Es sieht so aus, als hätten die griechischen Götter hier einst mit Kugeln gespielt.

Volax Tinos Granit Landschaft Wandern Kykladen
Der Kugelwald rund um Volax

Im Herzen dieser kuriosen Mondlandschaft erhebt sich die Ortschaft Volax (auch Volakas), die vor allem bei Outdoor-Sportlern ein beliebter Ausgangspunkt für das sogenannte Bouldern ist. Ein Spaziergang durch das fotogene Dörfchen mit seinen weißen Würfelhäusern und bunten Blumenkübeln ist kurzweilig und lohnt sich.

tinos doerfer volax gassen
Streifzug durch Volax

Zu sehen gibt es u.a. eine fotogene Hauptgasse mit kleinen Läden und dem gemütlichen Café Kafe-nai. Auffällig sind die vielen Wohnhäuser, die direkt an Felsen gebaut wurden. Am Ortseingang wird schönes Flechtwerk verkauft, die Korbmacherei hat in Volax auf Tinos ihren Ursprung.

Sehenswuerdigkeiten Tinos Volax Granit Felsen Landschaft Volakas
Felsen- Wohnung bei Volakas

Am nördlichen Dorfrand gelangst du zu einem Waschhaus mit Quelle und Dorfbrunnen. Weiter Richtung Ortsausgang liegt ein Feld mit interessanten Steinformationen, auf dem du tolle Fotos machen kannst. Östlich der Ortschaft findest du eine kleines Amphitheater, welches von der obersten Reihe einen schönen Blick auf Volax bietet.

Weinberge bei Volax: Vor allem am Abend lohnt es sich von Volax aus noch weiter Richtung Volacus Winery zu fahren. Dann taucht die warme Abendsonne die gesamte Granit- Landschaft in ein warmes Licht und man fühlt sich ein bisschen wie auf einem anderen Planeten. Eine Besichtigung des sehenswerten Weinguts ist Montag, Mittwoch und Freitag ab 17 Uhr möglich. Mehr Infos unter: Volacus Wine

Volacus Wine Kykladen Weingut Griechische Inseln
Weinberge bei Volakas

#8 Spaziergang durch Kardiani

Unterhalb der Verbindungsstraße von Tinos- Stadt nach Pyrgos versteckt sich das bildschöne Marmordorf. Neben Pyrgos hat uns Kardiani auf Tinos am meisten verzaubert. Malerisch liegt das weiße Dorf an einem Hang und bietet, eingebettet in eine üppige Vegetation, traumhafte Aussichten auf die Küstenebene.

kardiani tinos doerfer marmor
Blick auf das weiße Marmordorf Kardiani

Am Ortseingang gibt es einige wenige Parkplätze, auf denen du dein Auto abstellen kannst. Zu Fuß geht es dann hinein in das schmale Gassengewirr der traditionellen Ortschaft.

Zwischen weißen Häuschen, die bisweilen von Rundbögen überspannt werden, entdeckst du zahlreiche Fotomotive. Im Ortskern von Kardiani liegt das urige Kafenion Dimitra. Dahinter gelangst du zum historischen Waschhaus mit Quelle sowie zur Kirche Agia Triada, von der du einen großartigen Ausblick auf das Dorf hast.

tinos doerfer kardiani gassen
Fotografien in den Gassen von Kardiani

Immer begleitet wurden wir bei unserem Rundgang durch Kardiani von schönen Fotografien an Häuserwänden, die das Dorfleben längst vergangener Zeiten dokumentierten und den Ort von einer sehr persönlichen und authentischen Seite zeigten.

Badeort Ormos Kardiani: Unterhalb des Marmordorfes liegt der gleichnamige Fischerweiler Ormos Kardiani mit seinem Giannaki Beach. Bekannt ist der Küstenort für die Taverne O Ntinos, welche ausgezeichnete tiniotische Küche serviert. Bis zur Taverne verläuft eine Asphaltstraße, danach geht es auf einer Schotterpiste zum Giannaki Strand (Sand-Kies-Mix) weiter.

#9 Pyrgos: Der Marmorschatz der Insel

Sobald bei den Griechen der Name Tinos fällt, folgt kurz darauf ein ausgiebiges Schwärmen über die Ortschaft Pyrgos. Ganz im Nordwesten gelegen ist Pyrgos, auch Panormos genannt, das größte Dorf der Insel und ein echtes Schmuckstück.

Pyrgos Tinos Kykladen Griechenland
Ausblick auf Pyrgos

Nach einer kurvenreichen Fahrt durch karge Berglandschaft fällt der Blick auf ein weißes Häusermeer mit prunkvollen Kirchenbauten. Am westlichen Ortsrand gibt es einen großen kostenfreien Parkplatz und direkt gegenüber begibst du dich in die zauberhaften Gassen des Marmordorfes. Achte auf die zahlreichen kleinen Details an den Häuserwänden, vieles wurde aus Marmor gefertigt.

marmordorf pyrgos tinos griechenland
Pyrgos: Gassen wie aus dem Bilderbuch

Der Marmorabbau und die Bearbeitung des edlen Gesteins haben in dieser Region sehr lange Tradition und reichen bis in die Antike zurück. Viele Künstler und Bildhauer stammen aus Pyrgos und manche betreiben noch heute Werkstätten und Ateliers im Ort.

Kykladen Dorf Pyrgos Weisse Gassen Griechenland
Postkartenmotive in jeder Gasse

Die angesehene Bildhauerschule befindet sich auf dem höchsten Punkt des Dorfes in der Nähe des Marmor- Museums. Entlang der pittoresken Gassen von Pyrgos findest du zahlreiche hübsche Boutiquen und Ateliers, die bisweilen zur Siesta (14 – 18 Uhr) jedoch geschlossen sind.

Pyrgos Plateia Griechische Insel Tinos
Platia von Pyrgos: Immer gut besucht

Der schönste Blickpunkt in Pyrgos ist die Platia mit ihrer großen Platane und dem Brunnenhaus aus Marmor. Der Dorfplatz mit seinen zahlreichen Cafés war selbst zu unserem Besuch im September rappelvoll. Besonders schön gesessen und, wie so oft auf Tinos, auch hervorragend gespeist, haben wir im Athmar Café auf der Platia.

Museum of Marble Crafts: Das moderne Museum der Marmor- Bearbeitung liegt oberhalb von Pyrgos und zeigt sehr anschaulich die Gewinnung und Verarbeitung des Marmors auf Tinos. Herzstück der Ausstellung sind zahlreiche historische Marmorkunstwerke aus ganz Griechenland (Mi.-Mo. 10-18 Uhr, 4 €).

Mittagspause in Ormos Panormou

Sollte es dir in Pyrgos zu viel Trubel sein, dann schau in der Zwischenzeit im 3 km entfernten Ormos Panormou vorbei. Der beschauliche Küstenort war einst geschäftiger Handelshafen von Tinos. Hier wurde der Marmor aus den in der Umgebung gewonnenen Stollen verschifft.

ormos panormou tinos fischerhafen pyrgos
Fischerboote im Hafen von Panormos

Rund um die bauchige Hafenmole des Fischerortes laden Cafés und Tavernen auf eine Mittagspause bzw. einen Kaffeestopp ein. Besonders lecker haben wir im Maru direkt an der Uferpromenade gegessen.

Der mit Tamarisken gesäumte Strandabschnitt des Stafida Beach kann für eine kurze Erfrischung genutzt werden. Von hier aus hast du außerdem einen guten Blick auf die Felseninsel Planitis mit ihrem Leuchtturm.

Planitis Insel Ormos Panormou Tinos
Felseninsel Planitis bei Ormos Panormou

Wenn du gut zu Fuß bist, wartet am Kavalourko Strand am nördlichen Ende der Bucht ein echter Tinos Geheimtipp auf dich. Hier hat ein Künstler ein Relief des Windgottes Aiolos in den Fels gehauen.

Übrigens: Sollte dir das Fischerdorf Ormos Panormou irgendwie bekannt vorkommen, dann hast du vielleicht schon den deutschen Spielfilm »Highway to Hellas« gesehen, von dem viele Szenen genau hier gedreht wurden.

Piratennester Koumelas und Malli: Mit einem geländetauglichen Fahrzeug kannst du einen Abstecher zu den Küstenorten Malli und Koumelas ganz im Nordwesten machen. Die wilde Landschaft weiß zu begeistern und die Kulisse gleicht einem Piratennest. Einst wurde hier grüner Marmor abgebaut, die alten Stollen liegen direkt am Meer. In den letzten Jahren sind in beiden Ortschaften einige »illegale Sommerhäuser und Hütten« entstanden.

#10 Kulinarische Höhenflüge auf Tinos

Allein wegen dem kulinarischen Angebot würden wir Tinos erneut besuchen. Was hier vielerorts auf den Tisch kommt ist kreative griechische Küche bisweilen auf Gourmet- Niveau, die deutlich über dem Durchschnitt anderer griechischer Inseln liegt.

griechischer salat tinos athmar cafe pyrgos
Der griechische Bauernsalat kreativ interpretiert

Nahezu jedes Dorf beherbergt mindestens eine, meist sogar mehrere Tavernen bzw. Restaurants, die optisch sehr ansprechende und äußerst schmackhafte griechische Küche mit internationalen Einflüssen servieren. Und das ganze in der Regel zu einem sehr fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wo man auf anderen Inseln nach langem Suchen mal eine gute Taverne findet, hat man auf Tinos wirklich die Qual der Wahl. Wir haben dir hier eine kleine Auswahl unserer persönlichen Favoriten aufgeführt. Die Liste lässt sich aber beim nächsten Besuch sicher noch verlängern:

Tinos Restaurants: Unsere Empfehlungen

Athmar Café, Pyrgos

Schönes Café mit Blick auf die Platia von Pyrgos. Sehr freundliches Personal und faire Preise. Besonders lecker fanden wir den Quinoa Salat, das gefüllte Pitabrot und die Zucchini- Bällchen.

Akrovatis, Dyo Choria

Gemütliches Restaurant in schöner Lage auf dem Dorfplatz von Dyo Choria. Besonders schmackhaft waren hier der Tomatensalat, Skordalia (Knoblauch-Dip) mit Kichererbsen und die Keftedes (Hackbällchen).

Komissa, Komi

Hervorragendes Restaurant mit Speisen auf Gourmet- Niveau im Herzen von Komi. Sowohl auf der Platia als auch im gemütlichen Innenhof lässt es sich wunderbar Schlemmen. Die drei Inhaber Konstantinos, Markos und Laertis führen das Komissa mit viel Leidenschaft und heben die griechische Küche auf ein neues Niveau! Alle Gerichte waren köstlich, vom Lamm bis hin zum Tinos- Salat.

Krok Monsieur, Krokos

Die Frühstücks- Location auf Tinos! Hier gibt es vom leckeren Avocado- Toast, köstlichen Omelettes bis hin zu himmlischen Pancakes alles, was man für ein reichhaltiges Frühstück oder einen Snack für Zwischendurch braucht. Das geschmackvolle Ambiente und das freundliche Personal laden zum ewigen Verweilen ein.

krok monsieur tinos fruehstueck restaurants
Coole Brunch-Location auf Tinos

Maru, Ormos Panormou

Beim Gedanken an das Maru tropft uns heute noch der Zahn. Die Krabbenbällchen, der Maru- Salat und die Sardellen im Ofen – eine Geschmacksexplosion! Das moderne Restaurant liegt etwas unscheinbar zwischen all den traditionellen Lokalen direkt an der Uferpromenade. Trotz der gehobenen Küche fanden wir das Preis- Leistungs- Verhältnis sehr fair!

tinos kulinarik restaurant maru panormos
Gesund und lecker: Der Maru-Salat

Sta Fys Aera, Aetofolia

Urige Taverne im Weiler Aetofolia, die hausgemachte griechische Küche anbietet. Das Personal war etwas zurückhaltend, aber allein wegen den köstlichen Mezedes und der gemütlichen Atmosphäre lohnt ein Besuch.

tinos restaurants Sta Fys Aera
Mittagspause in Aetofolia

Choreftra, Kampos

Taverne im Herzen von Kampos. Die freundliche Inhaberfamilie serviert köstliche griechische Küche und inseltypische Spezialitäten. Besonders lecker in Erinnerung bleiben uns der Auberginen- Dip (Melitzanosalata), die Tiniotische Pasta sowie die Fleischgerichte mit hausgemachten Kartoffelbrei!

Geführte Touren und Aktivitäten auf Tinos

Die Insel Tinos erkundest du am besten mit einem Leihwagen auf eigene Faust. Darüber hinaus bieten dir folgende zwei Aktivitäten die Möglichkeit in die Tiniotische Küche einzutauchen. Klicke auf die Touren, um dir weitere Details anzeigen zu lassen:

Unterkünfte auf Tinos

Ähnlich wie die Nachbarinsel Andros lebt Tinos vor allem vom Individualtourismus. Demnach findest du zahlreiche familiengeführte Hotels, geschmackvolle Ferienhäuser und Villen sowie moderne Studios und Apartments auf der Insel vor.

Auf Booking.com kannst du dir einen Überblick über Tinos Hotels und Ferienhäuser verschaffen und bei Bedarf direkt buchen:



Booking.com

Hier haben wir übernachtet

Villa Aerino I, Kampos

Eine Woche haben wir in der schönen Villa Aerino im zentralen Dorf Kampos verbracht. Gastgeber Antonis und seine Mutter Maria waren sehr hilfsbereit und haben dafür gesorgt, dass wir uns während unseres Aufenthalts auf Tinos rundum wohlgefühlt haben.

Villa Aerino Tinos Hotels Kykladen Inseln
Villa Aerino: Geschmackvolle Unterkunft auf Tinos

Die geräumige Villa für 4 Personen befindet sich direkt im Ortskern von Kampos und bietet ein großes Wohnzimmer, eine gut ausgestatte Küche, Bad, sowie zwei Schlafzimmer.

Auf der gemütlichen Außenterrasse mit Lounge- Ecke lässt es sich wunderbar entspannen. Die Villa Aerino ist sehr gut für Selbstversorger ausgestattet und wurde äußerst geschmackvoll im traditionellen Insel- Stil eingerichtet.

Von Schlafzimmer und Küche genießt du einen tollen Ausblick auf den Berg Exobourgo. Unterhalb der Villa liegt die Taverna Choreftra, die am Abend ausgezeichnetes tiniotisches Essen serviert.

Hier kannst du die Unterkunft direkt buchen: Villa Aerino I

Fortbewegung auf Tinos

Mit einer Ost- West- Ausdehnung von ca. 27 km lässt sich die Insel Tinos wunderbar mit einem Mietwagen erkunden. Lokale Verleiher findest du vor allem rund um Tinos- Stadt. Alternativ kannst du dir auch vorab ein Fahrzeug online reservieren:

Hier Mietwagen buchen

Die öffentlichen Busse der Gesellschaft KTEL verbinden auf Tinos die wichtigsten Ortschaften, von Chora bis nach Pyrgos. Jedoch richten sich die Zeiten eher nach der lokalen Bevölkerung, daher bist du mit einem eigenen fahrbaren Untersatz flexibler. Die aktuellen Busfahrpläne findest du unter: KTEL Tinos

Mietwagen Kykladen Inseln Roadtrip Griechenland Inselhopping
Individuelle Tinos-Inselrundfahrt

Anreise auf die Insel

Da die Insel Tinos über keinen Flughafen verfügt, ist sie nur per Fähre von Athen bzw. den Nachbarinseln erreichbar. Regelmäßige Verbindungen gibt es sowohl vom Hafen Piräus als auch von Rafina (Athen Ost). Die großen Fährschiffe von Blue Star bzw. Golden Star steuern Tinos mehrmals pro Woche an.

Fähre nach Tinos buchen

Denkbar wäre ein Direktflug von Deutschland (bzw. AT, CH) nach Athen oder Mykonos. Von Piräus benötigt die Fähre ca. 4,5 Std., ab Rafina sind es 3 Std. 45 min. Die kürzeste Fährverbindung besteht mit 35 Minuten von der Nachbarinsel Mykonos, so lässt sich Tinos auch prima in ein Griechenland Inselhopping integrieren.

Tinos Anreise Faehre Kykladen Inselhuepfen Urlaub
Anreise mit der großen Fähre

Noch mehr Reiseinspiration zur Inselgruppe der Kykladen gibt es unter: Kykladen Inseln


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann merke ihn dir auf Pinterest!

tinos griechenland urlaub kykladen

Transparenz: Der Artikel enthält werbende Inhalte und Affiliate Links. Bei Buchung über einen Link erhalten wir eine kleine Provision, damit unterstützt du unseren Reiseblog Greece Moments. Für dich bleibt der Preis gleich, es entstehen keine Mehrkosten.

Schön, dass du hier bist! Auf unserem Reiseblog bekommst du wertvolle Tipps und Inspiration für deinen Griechenland Urlaub. Begleite uns ins blauweiße Paradies und lass dich von Hellas verzaubern. Wir bereisen seit über zehn Jahren die griechischen Inseln, fühlen uns hier daheim und möchten mit dir unsere Liebe zu Griechenland teilen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen